Ende der Rally?

Hypoport Update: Ziel abgearbeitet!


Wertpapiere des Finanzdienstleiters Hypoport präsentierten sich zuletzt extrem stark und konnten sogar über ihre Zielzone hinausschießen. Im heutigen Handel erfolgen jedoch merkliche Gewinnmitnahmen und könnten zu einer ausgeprägten Korrektur führen.

Leser der letzten Besprechung vom 13. Mai 2019: „Hypoport: Aktie nach Zahlen auf Rekordhoch“ zu Hypoport können sich freuen, die Aktie schoss über ihr Ziel von 229,90 Euro sogar hinaus. Doch am Mittwoch setzten deutlich Gewinnmitnahmen ein, die womöglich eine Korrektur zur Folge haben könnten, wenn bestimme Unterstützungen gebrochen werden. Dazu zählt insbesondere das Niveau um das 138,2 % Fibo-Retracement bei 229,90 Euro. Dann sollte die merklich überkaufte Aktie einer Konsolidierung unterliegen, die verständlicherweise mit Verlusten einhergehen dürfte.

Gesunde Korrektur möglich

 

Aus dem Stand heraus sind unter dem Niveau von 229 Euro direkte Rücksetzer zunächst auf 220 Euro zu erwarten, darunter auf die Maihochs von 209 Euro. Dieses Niveau trifft nun mit dem neuen 61,8 % Fibonacci-Retracement zusammen, an dem sich eine potenzielle Trendwendestelle befindet. Bestehende Long-Positionen sollten daher aufgelöst werden, der kurzzeitige Ausflug über das 138,2 % Fibo ist allerdings positiv zu bewerten und könnte schon bald eine zeitnahe Fortsetzung der bisherigen Erholungsbewegung an den genannten Stellen einleiten.

Bricht Hypoport hingegen direkt über seine Verlaufshochs von 237,50 Euro aus, dürfte das Wertpapier die nächsthöhere Zielzone am 161,8 % Fibonacci-Retracement bei 245,60 Euro in Angriff nehmen. Allerdings wird die Luft mit jedem weiteren Kursanstieg merklich dünner, das Risiko nimmt entsprechend zu!

 

Hypoport (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 235,00 // 237,50 // 239,05 // 240,60 // 243,50 // 245,60 Euro
Unterstützungen: 229,90 // 225,00 // 220,00 // 214,20 // 210,00 // 209,00 Euro

Fazit

 

Investoren sollten zunächst einmal die nächsten Tage bis Wochen abwarten, inwieweit sich eine potenzielle Gegenbewegung auf der Unterseite ausbreitet. Favorisiert wird vom heutigen Standpunkt aus das Niveau um 209 Euro, an dem wieder frische Long-Positionen beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DF3JVC eingegangen werden können. Nach Möglichkeit sollte an dieser Stelle allerdings noch ein tragfähiger Boden abgewartet werden, ehe Anleger wieder in die Vollen gehen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: DF3JVC Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 4,48 - 4,58 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 188,2096 Euro Basiswert: Hypoport
KO-Schwelle: 188,2096 Euro akt. Kurs Basiswert: 232,00 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 7,33 Euro
Hebel: 5,09 Kurschance: + 100 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück