Seit zwei Wochen steigend

Euro-Bund Future: Kaufsignal sehr bald möglich


In der abgelaufenen Handelswoche konnte das Barometer für die langfristige Bundesanleihe an seiner favorisierten Unterstützung wieder zur Oberseite abdrehen und bestätigt den seit Februar anhaltenden Aufwärtstrend. Doch noch eine Hürde bleibt zu meistern, ehe ein frisches Kaufsignal aktiviert wird.

Der Kursverlauf seit dem Frühjahr 2016 und Juni dieses Jahres muss als volatile Seitwärtskonsolidierung zwischen grob 152,00 und 158,00 Euro gewertet werden. Im Sommer 2018 setzte schließlich ein regelrechter Kursaufschwung auf 161,34 Euro ein. Von dort aus musste der Euro-Bund Future jedoch eine kurzfristige Konsolidierung einstecken, die aber planmäßig an der Horizontalunterstützung von 157,30 Euro wieder endete. Seit gut zwei Wochen steigen die Notierungen wieder und haben sich an die kurzfristige Abwärtstrendlinie herangearbeitet. Nun fehlt nur noch der finale Ausbruchsimpuls für ein weiteres Kaufsignal.

Ausbruch direkt voraus

 

Aktuelle notiert der Future an seiner kurzfristigen Abwärtstrendlinie, aber erst ein Ausbruch über das Niveau von mindestens 160,20 Euro dürfte ein entsprechendes Kaufsignal für eine erneute Kaufwelle in Richtung 165,00 Euro liefern. Mit einem Zwischenstopp ist allerdings um 161,34 sowie 162,70 Euro zu rechnen. Die in den letzten Jahren vollzogene Größenordnung der Konsolidierung würde sogar für weitaus höhere Kursziele des Euro-Bund Futures sprechen, das auch die rechnerische Auswertung bestätigt. Für ein Long-Investment kann beispielsweise auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PX08CN) herangezogen werden und bietet eine Gesamtrenditechance von bis zu 160 Prozent.

Pullback von Trendlinie möglich

Solange jedoch der aktuelle Abwärtstrend unangetastet bleibt, sind zeitweilige Rücksetzer auf das Niveau von 159,00 Euro durchaus möglich. Tiefer als 158,70 Euro sollte es nach Möglichkeit nicht mehr abwärts gehen, weil sonst wieder die Zweifachunterstützung zwischen 157,30 und 157,79 Euro zum Einsatz kommen müsste. In deutlich schwierigeres Fahrwasser würde der Euro-Bund Future allerdings erst unterhalb von 157,00 Euro geraten.

 

Euro-Bund Future (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 160,30 // 160,48 // 160,85 // 161,38 // 162,00 // 162,80
Unterstützungen: 159,24 // 159,00 // 158,34 // 157,96 // 157,34 // 156,22

Strategie: Long-Einstieg ab 160,20 EUR

 

Über ein Long-Investment beispielsweise in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PX08CN) ab einem Kursniveau von mindestens 160,20 Euro erhalten Investoren bei einem anschließenden Lauf des Bund Futures an 165,00 Euro die Chance auf eine Rendite von satten 160 Prozent. Eine Verlustbegrenzung sollte sich zunächst aber noch unterhalb des Niveaus von 158,55 Euro aufhalten.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: PX08CN Typ: Open End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 2,89 - 2,90 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 156,9538 Euro Basiswert: Euro-Bund Future
KO-Schwelle: 156,9538 Euro akt. Kurs Basiswert: 159,78 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 165,00 Euro
Hebel: 56,84 Kurschance: + 160 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück