61,8 % Fibo im Fokus

Deutz: Letztes Aufbäumen?!


Aktien des Maschinenbauers Deutz weisen seit Mitte März letzten Jahres eine intakte Aufwärtsbewegung auf, allerdings hat sich der Wert markanten Widerständen angenähert und könnte schon bald in eine Konsolidierung übergehen. Noch kann das vergleichsweise hohe Niveau aufrecht erhalten werden, dies dürfte allerdings nicht ewig so weitergehen.

Den letzten markanten Höhepunkt markierte die Deutz-Aktie Mitte 2019 bei 9,05 Euro, eine anschließende gesunde Konsolidierung führte zunächst in den Unterstützungsbereich um 5,09 Euro abwärts. Die Pandemie zwang das Papier bis Mitte März letzten Jahres jedoch noch tiefer, in der Summe wurde ein Jahrestief bei 2,62 Euro markiert. Seitdem herrscht wieder ein intakter Aufwärtstrend, dieser reichte bis an die Höchststände aus dem vierten Quartal 2019 bei 6,19 Euro aufwärts, an dem sich Deutz nun versucht. Aus technischer Sicht könnten weitere Gewinne insbesondere an das 61,8 % Fibonacci-Retracement folgen, von da an sollte jedoch mit signifikanten Gewinnmitnahmen gerechnet werden.

Pro und Kontra

Wie bereits erwähnt, ist ein Folgeanstieg bis an das 61,8 % Fibonacci-Retracement bei 6,59 Euro noch sehr wahrscheinlich, von da an dürfte sich aber eine nicht unerwartete Konsolidierung sukzessive durchsetzen. Zeigen sich an dieser Stelle anschließend Topping-Muster, könnte sogar ein Short-Investment Erwägung gezogen werden. Ziele ließen sich dann bei 6,19 Euro ableiten, darunter im Bereich von 5,70 Euro. Eine überschießende Welle hätte kurzzeitig Platz bis auf ein Hoch von 6,70 Euro. Aber erst bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb dieses Widerstandes dürften die entfernteren Ziele um 7,33 Euro in Angriff genommen werden.

Deutz (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 6,45 // 6,50 // 6,59 // 6,70 // 6,84 // 7,26 Euro
Unterstützungen: 6,03 // 5,93 // 5,79 // 5,65 // 5,57 // 5,61 Euro

Fazit

 

Sollte sich wie erwartet im Bereich des 61,8 % Fibo sowie der Kursmarke von 6,59 Euro ein Topping-Muster ausbilden, käme ein Short-Investment mit Zielen um 6,19 Euro und 5,70 Euro durchaus infrage. Da allerdings gegen den vorherrschenden Aufwärtstrend gehandelt wird, sollte allerhöchste Vorsicht an den Tag gelegt werden, auch sollte die Positionsgröße nicht allzu groß ausfallen.

 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück