Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Deutsche Telekom: In kleinen Schritten weiter rauf


Wertpapier der Deutschen Telekom befinden sich zweifelsfrei in einem übergeordneten Aufwärtstrend, doch die Aufwärtsdynamik der letzten Wochen lässt stark zu wünschen übrig. Ganz chancenlos sind die Bullen aber nicht.

Seit grob Anfang 2015 steckt die Aktie des Telekommunikationsriesen Deutsche Telekom in einer groben Handelsspanne zwischen 13,38 und 17,60 Euro fest. Zwar demonstrierten Bullen und Bären zeitweise ihre Macht, mehr als Fehlsignale kamen dabei aber nicht heraus. Seit Anfang letzten Jahres hat sich untergeordnet wieder ein Aufwärtstrend breitgemacht und Kursgewinne bis 15,88 Euro hervorgebracht, seitdem begrenzen zwischengeschaltete Abwärtstrendfächer das Kurspotenzial auf der Oberseite. Den jüngsten konnte die Aktie bereits überwinden, aber der letzte sorgt noch für Zurückhaltung unter Investoren. Das schließt aber eine rechtzeitige Positionierung für den Fall eines Ausbruchs jedoch nicht aus.

Dynamik nimmt ab

 

Für ein eindeutiges Kaufsignal müssen sich Anleger offenbar noch etwas gedulden. Erst über dem Niveau von Minimum 15,50 Euro sollte sich der Knoten endlich lösen und weitere Kursgewinne bis an die Jahreshochs von 15,88 Euro freisetzen. Darüber bestünde die Möglichkeit bis an die übergeordnete Zielzone von 16,63 Euro anzusteigen und die Erholungsbewegung seit Ende 2018 zu komplettieren. Für diesen Fall können Anleger beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA4A14 zurückgreifen und eine Gesamtrendite von 230 Prozent erreichen. Solange aber der letzte Abwärtstrend ungebrochen bleibt, wären zwischengeschaltete Rücksetzer zurück auf den EMA 50 bei aktuell 14,88 und darunter auf rund 14,60 Euro durchaus möglich.

 

Deutsche Telekom (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 15,45 // 15,50 // 15,70 // 15,88 // 16,00 // 16,30 Euro
Unterstützungen: 15,29 // 15,17 // 14,88 // 14,71 // 14,59 // 14,50 Euro

Fazit

 

Über das eingangs erwähnte Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA4A14 können Investoren auf eine weiter steigende Telekom-Aktie bis übergeordnet an die Marke von 16,63 Euro setzen. Als Einstiegsvoraussetzung wird aber ein nachhaltiger Kursanstieg über 15,50 Euro gesetzt. Die mögliche Renditechance beläuft sich dabei auf attraktive 230 Prozent. Die Verlustbegrenzung knapp unter dem Niveau von 15,20 Euro angesetzt werden, das macht einen Ausstiegskurs von 0,15 Euro im Zertifikat notwendig. Ziel des Scheins liegt bei 1,58 Euro. Ein kurzzeitiger Zwischenstopp sollte an den Jahreshochs von 15,88 Euro erwartet werden.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KA4A14 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,45 – 0,46 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 14,9677 Euro Basiswert: Deutsche Telekom
KO-Schwelle: 14,9677 Euro akt. Kurs Basiswert: 15,41 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,58 Euro
Hebel: 32,79 Kurschance: + 230 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück