Zieleinlauf

Deutsche Post: Achtung an dieser Stelle!


Aktien der Deutschen Post standen zuletzt sehr stark in der Gunst der Anleger und konnten durch den Boom im Pakethandel merklich vom Aufschwung profitieren. Kurzfristig scheint die Luft im Wertpapier aufgrund einsetzender Gewinnmitnahmen jedoch dünn zu werden.

Dabei konnte sich das Wertpapier über seine letzten markanten Hochs aus Ende 2017 um 41,36 Euro hinwegsetzen und stieg infolgedessen an das nächstgelegene Kursziel gelegen am 138,2 % Fibonacci-Extension-Retracement sowie der Kursmarke von 49,71 Euro an. Doch genau an dieser Stelle stellt sich nun eine latente Seitwärtsbewegung ein, die Rückschlüsse auf eine wohlverdiente Pause erlaubt zu ziehen. Bestehende Long-Positionen können nun ebenfalls realisiert oder aber der Stopp merklich nachgezogen werden.

Mehrwöchige Konsolidierung möglich

Aufgrund des Zieleinlaufs und einsetzender Gewinnmitnahmen könnte es in der Aktie der Deutschen Post nun zu einer kurzzeitigen Trendumkehr kommen. Abschläge unter 47,60 Euro wären mit weiteren Abschlägen auf 45,74 Euro verbunden, darunter findet das Papier im Bereich von 44,00 Euro eine weitere tragfähige Unterstützung vor. Gut möglich, dass es sogar an die Jahreshochs aus Ende 2017 bei 41,36 Euro abwärts gehen, ehe wieder Käufer zugreifen und für eine Stabilisierung sorgen. Für dieses Szenario könnte dann das Open End Turbo Short Zertifikat WKN SD4JM3 zum Einsatz kommen. Ein zeitnaher Ausbruch über das 138,2 % Fibo wird dagegen nicht favorisiert, im Erfolgsfall könnte jedoch der Fokus schnell auf die nächsthöhere Marke bei 56,27 Euro fallen.

Deutsche Post (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 49,03 // 49,33 // 49,71 // 50,43 // 51,12 // 51,82 Euro
Unterstützungen: 47,60 // 47,00 // 46,52 // 45,39 // 44,00 // 43,50 Euro

Fazit

 

Für den Fall von Rücksetzern unter 47,60 Euro werden Abschläge in den Bereich von 45,74 und darunter auf 44,00 Euro sehr wahrscheinlich. Für dieses Szenario könnte dann das Open End Turbo Short Zertifikat WKN SD4JM3 zum Einsatz kommen und erlaubt es eine Renditechance von 30 Prozent zu erreichen. Bestehende Positionen können enger abgesichert oder aber realisiert werden. Bei vollständiger Umsetzung der Handelsidee würde hieraus ein Wert im vorgestellten Schein von 1,43 Euro resultieren. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von rund 50,00 Euro allerdings nicht unterschreiten, woraus sich ein Ausstiegskurs von 0,83 Euro vorgestellt Zertifikate gibt.

 

Strategie für fallende Kurse
WKN: SD4JM3 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,07 - 1,08 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 59,3169 Euro Basiswert: Deutsche Post
KO-Schwelle: 57,5100 Euro akt. Kurs Basiswert: 48,52 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,43 Euro
Hebel: 4,4 Kurschance: + 30 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück