Ein Doji kommt selten allein

Delta Air Lines: Hochstart oder Sturzflug!


Aktien der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines notieren an einem langjährigen Widerstand. Doch gelingt es beim dritten Test diese Hürde endlich zu knacken oder dreht die Aktie erneut zur Unterseite ab?

Übergeordnet steckt die Aktie der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines seit Mitte 2017 in einer Handelsspanne zwischen 45 und grob 61 US-Dollar fest. Die letzte große Aufwärtsbewegung reichte von Ende September und der unteren Begrenzung bis Donnerstag dieser Woche zurück an die obere Begrenzung von 60,79 US-Dollar aufwärts und fällt insgesamt fünfwellig aus. Diese Beobachtung ist insofern wichtig, da es sich hierbei um eine Impulswelle handelt und im weiteren Verlauf ein Ausbruch auf der Oberseite anstehen könnte. Zuvor könnte aber eine dreiwellige Abwärtskorrektur einsetzen, die bestens für den Aufbau von Long-Positionen im späteren Verlauf oder aber für ein direktes Short-Investment geeignet ist.

Pullback jetzt zwingend einplanen!

 

Vom gegenwärtigen Standpunkt aus kann kein direkter Ausbruchsversuch abgeleitet werden, erst dürfte sich eine kurzfristige Korrektur in den Bereich von rund 56 US-Dollar und somit den gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Tagesbasis einstellen. Dieses Niveau kann später für den Aufbau von Long-Positionen mit dem Ziel eines Ausbruchs über 61 US-Dollar genutzt werden.

Kommt es hingegen zum Ende dieser Handelswoche zu einem Schlussstand von über 61,50 US-Dollar, könnte das Wertpapier von Delta Air Lines direkt in den Bereich von 70 US-Dollar durchstarten. Dieses Niveau stellt nämlich den mittelfristigen Zielbereich der Aktie nach aktuellem Kenntnisstand dar.

 

Delta Air Lines (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 60,79 // 61,32 // 62,15 // 62,54 // 63,49 // 64,00 US-Dollar
Unterstützungen: 60,00 // 58,99 // 58,54 // 57,00 // 56,30 // 56,00 US-Dollar

Fazit

 

Für einen direkten Short-Ansatz können Investoren beispielsweise auf das Open End Turbo Short Zertifikat WKN PP52DU zurückgreifen und an einem Pullback zurück in den Bereich von 56 US-Dollar partizipieren. Die mögliche Renditechance beläuft sich dann auf bis zu 60 Prozent, die Verlustbegrenzung kann zunächst um 61 US-Dollar vergleichsweise eng angesetzt werden. Dadurch ergibt sich im Schein ein Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) von 5 zu 1. Ziel des Scheins liegt bei 1,51 Euro, das Stopp-Niveau wurde im Schein mit 0,88 Euro berechnet.

 

Strategie für fallende Kurse
WKN: PP52DU Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 0,63 - 0,69 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 67,2705 US-Dollar Basiswert: Delta Air Lines
KO-Schwelle: 62,2252 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 60,16 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,51 Euro
Hebel: 7,61 Kurschance: + 60 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück