Analysten trauen Aktie viel mehr zu!

Delivery Hero: Auf zur nächsten Etappe


Nach einem gelungenen Börsendebüt des Essenzustellers Delivery Hero und einer Rally in der letzten Jahreshälfte 2017 steckt die Aktie kurzfristig in einer Konsolidierung fest. Doch zu Beginn dieser Woche wird bereits die obere Trendkanalbegrenzung attackiert, woraus nun frische Kaufsignale hervorgehen könnten.

Nach einem Jahreshoch bei 39,95 Euro im November 2017 verabschiedeten sich Käufer aus dem Wertpapier von Delivery Hero und sorgten anschließend für eine nicht unerwartete Korrektur der Aktie. Hierbei korrigierte das Wertpapier an die allseits beliebte 38,2 % Fibonacci-Marke um 30,80 Euro abwärts und versucht sich in diesem Bereich nun an einem nachhaltigen Boden. Dieser äußert sich insbesondere durch die kräftigen Kursgewinne aus den Vortagen, die direkt an die obere Abwärtstrendkanalbegrenzung aufwärts geführt haben. Ein Widerstand bei 35,32 Euro steht einem größeren Kaufsignal jedoch noch im Wege, erst wenn diese Hürde beiseite geschafft wird, dürften weitere Kapitalzuflüsse der Aktie zu einer weiteren Aufwärtsbewegung verhelfen. Die Chancen hierfür stehen aus charttechnischer Sicht durchaus gut!

Aktie kurz vorm Kaufsignal

 

Für einen Rücklauf zurück an die Jahreshochs aus 2017 um 39,95 Euro ist ein nachhaltiger Kursanstieg über das Widerstandsniveau von mindestens 35,32 Euro notwendig. Erst dann kann Delivery Hero seine volle Stärke entfalten und darüber hinaus sogar auf ein Kursniveau von grob 42,00 Euro zulegen. Über eine Stop-Buy-Order oberhalb von 35,32 Euro können Marktteilnehmer beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UV42Q6) eine Rendite von 180 Prozent erzielen, mit einem Zwischenstopp ist jedoch um 30,50 Euro zwingend zu rechnen. Die Verlustbegrenzung sollte sich noch ein Stück weit unterhalb von 32,00 Euro gemessen am Basiswert aufhalten. Für größere Abgaben dürfte hingegen erst ein Bruch der Vorwochentiefs von 30,40 Euro sorgen, in diesem Fall geht es zunächst auf 29,80 Euro abwärts, im weiteren Verlauf womöglich noch auf 26,54 Euro.

 

Delivery Hero (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 35,06 // 35,32 // 35,87 // 36,00 // 36,99 // 37,50 Euro
Unterstützungen: 33,52 // 33,00 // 32,00 // 30,40 // 29,80 // 28,70 Euro

Strategie: Kaufenswert erst ab 35,32 Euro

 

Über ein Long-Investment oberhalb der Hürde von 35,32 Euro mit einem Zielhorizont von 42,00 Euro können kurzfristig orientierte Investoren über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UV42Q6) bei Delivery Hero auf steigende Kurse setzen und hierdurch eine Rendite von gut 180 Prozent erzielen. Abgesichert sollte der Einstieg aber noch unterhalb von 32,00 Euro. Risikofreudige Investoren steigen hingegen auf aktuellem Kursniveau ein, die Verlustbegrenzung sollte dann aber noch unterhalb von 30,40 Euro verbleiben.

 

Delivery Hero Unlimited Turbo Long

Strategie für steigende Kurse
WKN: UV42Q6 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,32 - 0,33 Euro Emittent: UBS
Basispreis: 31,75 Euro Basiswert: Delivery Hero
KO-Schwelle: 31,75 Euro akt. Kurs Basiswert: 34,46 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 42,00 Euro
Hebel: 10,75 Kurschance: + 180 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück