Wichtige Hürde voraus!

Daimler: Tiefpunkt erreicht?!


Aktien des Autobauers Daimler präsentieren sich kurz vor Beginn der IAA in Frankfurt besonders gefragt und haben sich zu Beginn dieser Woche an einen markanten Widerstandsbereich herangetastet. Ein größerer Boden lässt sich aber noch nicht gänzlich ableiten.

Wertpapiere des Daimler-Konzerns stecken übergeordnet in einem mittelfristigen Abwärtstrend fest, der bereits seit einem Höchstkurs von 96,07 Euro aus Anfang 2015 anhält. Dabei verlor das Wertpapier im Zeitraum bis Ende August gut 58 Prozent an Wert und fand erst im Bereich von 40,31 Euro einen vorläufigen Boden vor. Obwohl die letzten Wochen von deutlichen Kursgewinnen geprägt waren, kann bislang noch kein nachhaltiger Boden aus technischer Sicht abgeleitet werden. Doch ein Ansatz könnte mit dem kurzzeitigen Trendwechsel gemacht worden sein, Investoren bekommen spürbar mehr Appetit auf Risiko und holen Automobilwerte wieder sukzessive aus dem Keller. Ein kurzzeitiges Investment könnte sich bei Daimler durchaus auszahlen.

Aktie mit Stabilisierungsansatz

 

Ein schöner Tag macht noch keinen Sommer, die Abkehr von den Jahrestiefs und daraus resultierenden dynamischen Kurszuwächsen wecken jedoch Hoffnungen bei Käufern. Gelingt es demnach in der Daimler-Aktie mindestens über das Niveau von 46,25 Euro per Wochenschlusskurs zu springen, könnte sich eine weitere Erholungsbewegung in Richtung 50,25 Euro durchsetzen, darüber sogar in den Bereich von 53,50 Euro aufwärts reichen. Für diesen Fall können sich Investoren das recht stark gehebelte Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC3LPL etwas näher ansehen. Vom jetzigen Standpunkt aus ist ein Long-Investment aber noch sehr spekulativ ausgelegt, eine Abkehr von den aktuellen Wochenhochs unter das Niveau von 44,00 Euro dürften hingegen einen erneuten Test der Jahrestiefs bei 40,31 Euro forcieren. Gelingt es an dieser Stelle für keinen nachhaltigen Doppelboden zu sorgen, könnte das Papier von Daimler sogar zu seinen Jahrestiefs aus 2011 bei 29,02 Euro weiter abrutschen.

 

Daimler (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 46,30 // 46,95 // 50,25 // 51,48 // 53,49 // 54,86 Euro
Unterstützungen: 45,58 // 44,54 // 44,00 // 42,83 // 42,23 // 40,31 Euro

Fazit

 

Ein Hinweis vorweg, vom jetzigen Standpunkt aus sind Long-Positionen trotz ihrer kurzfristigen Attraktivität vergleichsweise noch relativ spekulativ ausgelegt. Trotzdem ließe sich bei einer Fortsetzung der aktuellen Aufwärtsbewegung bis in den Bereich von maximal 53,50 Euro eine potenzielle Rendite von gut 200 Prozent erzielen. Über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC3LPL ergibt sich somit eine Zielmarke von 1,07 Euro, als Verlustbegrenzung sollte das Niveau von grob 44,00 Euro fungieren, daraus leitet sich ein Ausstiegskurs von 0,12 Euro im vorgestellten Schein ab. Als Anlagehorizont sollten jedoch einige Wochen bis Monate einkalkuliert werden.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC3LPL Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,34 - 0,35 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 43,01 Euro Basiswert: Daimler
KO-Schwelle: 43,01 Euro akt. Kurs Basiswert: 46,21 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,07 Euro
Hebel: 12,84 Kurschance: + 200 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück