Wird das eine bullische Flagge?

Covestro: Bullen in den Startlöchern!


Wertpapiere des Chemiespezialisten Covestro haben seit den Höchstständen aus diesem Jahr gut 50 Prozent an Wert verloren, scheinen zuletzt aber einen Boden gefunden zu haben und vollziehen nun eine technische Gegenreaktion auf die vorausgegangenen Kursverluste. Dabei könnte das Setup für ein Long-Investment nicht eindeutiger sein.

Bis Jahresanfang hielt sich das Wertpapier von Covestro in einem Aufwärtstrend auf und markierte ein finales Rekordhoch um 96,78 Euro. Nur wenig später folgte ein erster Rücksetzer unter das Niveau von 80,00 Euro, nach dem Sommer bröckelten die Notierungen weiter und fielen auf 50,60 Euro bis Ende Oktober zurück. Dabei wurde allerdings eine wichtige Horizontalunterstützung um 70,00 Euro aus Mitte letzten Jahres unterschritten. Aktuell wird in der Covestro-Aktie zwar eine Gegenbewegung abgespielt, das alles dürfte sich aber lediglich im Rahmen eines technischen Pullbacks bewegen. Trotzdem bietet das aktuelle Setup hervorragende Long-Chancen mit einer eindeutigen Signallage auf der Oberseite.

Bullisch Flagge im Aufbau

 

Die seit gut zwei Wochen anhaltenden Abgaben in der Covestro-Aktie können nach dem vorausgegangenen Aufwärtsschub als bullische Flagge interpretiert werden, sodass nach erfolgreicher Auflösung dieser Formation ein weiterer Kursschub auf der Oberseite bis in den Bereich der Sommerwiderstände aus 2017 um 64,50 Euro heranreichen könnte. Für diesen Fall können Investoren beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ3669) zurückgreifen und dabei eine Rendite von 150 Prozent erzielen.

Kaufsignal abwarten!

Kurzfristig aber könnte sich die Abgabeserie bei Covestro noch in den Bereich von 55,00 Euro hinziehen, eher Käufer wieder einspringen und zum favorisierten Kaufsignal führen. Ein Kursrutsch unter 55,00 Euro birgt hingegen die Gefahr weitere Abgaben zurück an die Jahrestiefs um 50,60 Euro. Möglicherweise nehmen sich Investoren in diesem Bereich einen Doppelboden vor, das muss sich allerdings erst noch an entsprechender Stelle zeigen.

 

Covestro (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 58,48 // 60,00 // 61,48 // 62,84 // 65,00 // 66,06 Euro
Unterstützungen: 56,14 // 55,00 // 53,92 // 51,82 // 50,60 // 47,22 Euro

Strategie: Long-Einstieg ab 60 EUR

 

Sollte Covestro demnächst wie favorisiert zur Oberseite abdrehen und mindestens über das Niveau von mindestens 60,00 Euro zulegen, könnte eine Long-Chance bis in den Bereich um 64,50 Euro entstehen und ist beispielsweise über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ3669) gut handelbar. Der Anlagehorizont ist dabei recht kurzgefasst, das Risiko dadurch auch merklich geringer. Abgaben unter 55,00 Euro sollten hingegen vermieden werden, in diesem Fall könnte es noch einmal zu einem Test der Jahrestiefs kommen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: PZ3669 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,24 - 0,25 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 54,7584 Euro Basiswert: Covestro
KO-Schwelle: 54,7584 Euro akt. Kurs Basiswert: 56,36 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 64,50 Euro
Hebel: 21,67 Kurschance: + 150 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück