Buffet schon investiert

Chevron: Was könnte hieraus folgen?


Der berühmte Starinvestor Warren Buffett hat im abgelaufenen Quartal frische Investments aufgebaut, diesmal in Aktien des Mobilfunkbetreibers Verizon und des Ölkonzerns Chevron. Wie sieht aber das aktuelle Chartbild aus?

Wie aus der Quartalsmitteilung institutioneller Anleger hervorgeht, hat Berkshire Hathaway bereits im vergangenen Herbst Positionen beim Erdölkonzern Chevron aufgebaut. Damit setzt die Investmentgesellschaft des Investors auf klassische Industrietitel und hofft auf eine Erholung der Wirtschaft und damit einen steigenden Rohölpreis. Ein Blick auf den Kursverlauf der Chevron-Aktie offenbart seit Ende November jedoch Stillstand, es hat sich eine volatile Handelsspanne zwischen 53,50 und 95,82 US-Dollar durchgesetzt. Erst wenn eine Auflösung dieser gelingt, dürfte der Wert von weiteren Kapitalzuflüssen profitieren. Vielleicht reicht aber auch schon die bloße Mitteilung der US-Börsenaufsicht, um Käufer zu mobilisieren.

Zahlreiche Hürden voraus

Um zumindest von der nächstmöglichen Wegstrecke bis an die markante Widerstandszone um 102,45 US-Dollar bei Chevron zu profitieren, sollte ein nachhaltiger Ausbruch mindestens über 95,82 US-Dollar eintreten. Durch den Call-Optionsschein WKN KB6C05 ließe sich hierdurch kurzfristig Renditepotenzial von 50 Prozent freisetzen. Zwischen 83,50 und 95,82 US-Dollar ist der Wert als neutral zu bewerten. Unterhalb von 83,00 US-Dollar würden allerdings Rückschläge auf 78,00 US-Dollar drohen. Der seit Mitte März anhaltende Aufwärtstrend bliebe hiervon noch unberührt.

Chevron (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 94,56 // 95,82 // 97,41 // 99,02 // 100,02 // 102,45 US-Dollar
Unterstützungen: 91,50 // 90,29 // 89,53 // 86,83 // 85,99 // 83,50 US-Dollar

Fazit

 

Ein Doppelhoch würde sich bei einem Kursrückfall unter ein Niveau von 11,00 US-Dollar deutlich festigen, Abschläge auf 10,50 sowie 9,50 US-Dollar kämen dann nicht mehr überraschend. Um hiervon bestmöglich zu profitieren, kann beispielsweise den Put-Optionsschein WKN MA4NK6 zum Einsatz kommen. Die mögliche Renditechance vom aktuellen Kursniveau beträgt bei vollständiger Umsetzung der Idee 80 Prozent. Entsprechend dürfte der Schein am Ende bei 1,72 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von 11,65 US-Dollar vorerst nicht überschreiten.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KB6C05 Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 1,02 - 1,04 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 90,00 US-Dollar Basiswert: Chevron
akt. Kurs Basiswert: 93,13 US-Dollar
Laufzeit: 16.09.2021 Kursziel: 1,55 Euro
Omega: 4,84 Kurschance: + 50 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück