Klare Abfuhr am Abwärtstrend

Chevron: Nicht ohne vorherigen Pullback!


Seit Anfang September steht das Wertpapier des US-Ölförderers Chevron wieder auf der Kaufliste von Investoren und konnte sich in dieser Woche bis an seinen kurzfristigen Abwärtstrend bestehend seit Mai dieses Jahres hocharbeiten. Am Mittwoch versuchen sich Bullen durch einen deutlichen Kursaufschlag über den Trend an einem Kaufsignal und könnten die Aktie bald wieder an ihre Jahreshöchststände hoch drücken.

Insgesamt lässt sich bereits seit 2003 und einem Kursstand von 30,65 US-Dollar ein langfristiger Aufwärtstrend ausmachen, der bis 2014 auf ein Kursniveau von 135,10 US-Dollar aufwärts geführt hat. Anschließend kam es doch zu einer etwas größeren Delle im Kursverlauf (mehrere Jahre), die Aktie musste bis Anfang 2015 auf einen Unterstützungsbereich um 70,00 US-Dollar zurücksetzen. Seitdem herrscht aber wieder deutliche Kaufbereitschaft unter den Anlegern und erlaubte es Chevron bis Anfang dieses Jahres auf ein Niveau von 133,88 US-Dollar zuzulegen.

Pullback gestartet

In dieser Woche versuchen sich Anleger mit einem Ausbruch über den seit Jahresbeginn bestehenden aber untergeordneten Abwärtstrend, mussten zur Wochenmitte jedoch wieder herbe Verluste hinnehmen, wie der lange doch Dürfte Oberseite zeigt. Doch noch ist die Woche nicht rum, in den nächsten zwei Tagen könnten durchaus noch weitere Kaufinteressenten mobilisiert werden. Für den Fall eines erfolgreichen Ausbruchs, der allerdings noch abgewartet werden muss, können jedoch die wichtigsten Kursmarken für einen potenziellen Long-Einstieg schon mal abgesteckt werden.

 

Ausbruch aktuell noch fraglich

 

Um erfolgreich an einem potenziellen Kaufsignal zu partizipieren, sollten Anleger zunächst noch einen nachhaltigen Kursanstieg mindestens über das Niveau von 128,00 US-Dollar per Wochenschlusskurs abwarten! Denn erst dann steigt die Wahrscheinlichkeit merklich an, den Widerstandsbereich aus Sommer dieses Jahres zu knacken und weiter in Richtung 133,88 US-Dollar zuzulegen. Für dieses Unterfangen kann beispielshalber auf das Mini Long Zertifikat (WKN:PZ2LHP) zurückgegriffen werden, die mögliche Renditechance beliefe sich dann auf bis zu 40 Prozent.

Wochenschlusskurs und Ölpreis von wichtigster Bedeutung

So, wie sich das kurzfristige Chartbild intraday jedoch schlagartig gedreht hat, könnte zunächst noch ein Pullback zurück auf das Niveau des gleitenden Durchschnitts EMA 50 (blau) um 120,00 US-Dollar vollzogen werden. Dieses Niveau würde sich im Übrigen ganz gut für strategische Long-Positionen eigenen, das jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt. Fällt Chevron darunter, muss zwangsläufig mit einem Test des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals um 116,50 US-Dollar gerechnet werden! Das nächste Update zum Ende dieser Woche könnte bereits ein klareres Bild abgeben.

 

Chevron (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 127,60 // 128,55 // 129,41 // 131,08 // 133,88 // 135,00 US-Dollar
Unterstützungen: 123,83 // 123,11 // 121,71 // 120,00 // 119,98 // 118,12 US-Dollar

Strategie: Kaufsignal muss erst noch abgewartet werden

 

Kurzzeitig scheint eine Short-Strategie in Richtung 119,98 US-Dollar angebrachter, dort allerdings könnte der heute Abend gestartete Pullback schon wieder enden. Die zu favorisierende Long-Strategie sieht hingegen erst einen Einstieg oberhalb von 128,00 US-Dollar mit einem Ziel bei 133,88 US-Dollar vor. Hierzu kann dann auf das recht defensiv ausgelegte Mini Long Zertifikat (WKN: PZ2LHP) zurückgegriffen werden, die Renditechance beliefe sich dann auf bis zu 40 Prozent. Mehrere Monate sollten hierfür einkalkuliert werden, wünschenswert wäre im Zuge dessen ein steigender Ölpreis.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: PZ2LHP Typ: Mini-Future Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 1,26 - 1,27 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 109,2414 US-Dollar Basiswert: Chevron
KO-Schwelle: 114,7035 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 123,64 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 133,88 US-Dollar
Hebel: 8,26 Kurschance: + 40 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück