Long-Setup weiter aktiv

Chevron: Neuer Anlauf gestartet


Bereits über mehrere Wochen hinweg konsolidiert das Wertpapier des Ölkonzerns Chevron innerhalb einer Handelsspanne von gut acht US-Dollar seitwärts, lässt aber eindeutige Rückschlüsse auf eine baldige Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung zu.

Übergeordnet hat der Trendverlauf im August 2015 wieder zur Oberseite gewechselt und erlaubte es zunächst bis in den Bereich von 100,00 US-Dollar vorzudringen. Anschließend aber schwächte sich die Kursdynamik merklich ab, sodass bis Mitte Oktober ein Kurszuwachs auf nur noch 120,89 US-Dollar gelang. Dieses Niveau wurde zuvor Ende 2016 erfolglos getestet und führt anschließend in eine kurzfristige Korrektur. Das jetzige Bild zeigt sich nicht zuletzt wegen eines klaren Dreiecks jedoch sehr viel aussagekräftiger. Denn eine derartige Formation gilt in der Charttechnik sehr häufig als Trendfortsetzungsmuster und könnte sogar noch diese Woche zur Oberseite dynamisch aufgelöst werden. Long-Positionen werden daher stark favorisiert und können auf kurzfristiger Basis gesetzt werden.

Jahreshochs wieder im Visier

 

Ausgehend von einem nachhaltigen Anstieg zumindest über das Niveau von 117,00 US-Dollar, sollten rasch Kursgewinne bis an die Jahreshochs von 120,89 US-Dollar folgen. Gelingt es anschließend auch dieses Widerstandsband mindestens per Wochenschlusskurs zu knacken, dürfte es weiter an die Verlaufshochs aus 2013 bei 127,83 US-Dollar rauf gehen. Auf beide Teilabschnitte können Marktteilnehmer beispielshalber über ein Investment in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UV1P96) reagieren und für den Anfang eine Rendite von 90 Prozent erzielen. Die Verlustbegrenzung sollte sich aber noch unterhalb von 113,85 US-Dollar aufhalten, ein Unterschreiten der der Oktobertiefs bei 112,57 US-Dollar führt hingegen zu einem Test der 50-Wochen-Durchschnittslinie (blau eingefärbt) bei 110,42 US-Dollar. Ob dann aber nicht noch ein Rücklauf an den langfristigen Aufwärtstrend um 106,00 US Dollar einsetzt, sollte sich im weiteren Verlauf noch zeigen.

 

Chevron (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 116,81 // 117,22 // 117,97 // 118,78 // 119,48 // 120,89 US-Dollar
Unterstützungen: 115,24 // 114,93 // 113,90 // 112,57 // 111,25 // 110,42 US-Dollar

Strategie: Long-Einstige oberhalb von 117,00 USD

 

Mit einem Ausbruch über das Niveau von mindestens 117,00 US-Dollar steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Test der Jahreshochs bei 120,89 US-Dollar merklich an und kann über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UV1P96) auf kurzfristiger Basis nachgehandelt werden. Der mittelfristige Zielbereich um 127,83 US-Dollar kann hingegen erst oberhalb der aktuellen Jahreshochs angepeilt werden. Eine passende Verlustbegrenzung ist zunächst nicht höher als 113,85 US-Dollar anzusetzen.

 

Chevron Unlimited Turbo Long

Strategie für steigende Kurse
WKN: UV1P96 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,31 - 0,35 Euro Emittent: UBS
Basispreis: 113,6828 US-Dollar Basiswert: Chevron
KO-Schwelle: 113,6828 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 116,45 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 120,89 US-Dollar
Hebel: 26,60 Kurschance: + 90 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück