Ausbruch wahrscheinlich

Cancom: Kurz vorm Kaufsignal


Wertpapiere von IT-Unternehmen präsentieren sich übergeordnet sehr fest, insbesondere die Aktie von Cancom. Im heutigen Handel erreichte der Wert seinen mittelfristigen Abwärtstrends und des Intraday daran zunächst abgeprallt. Daraus könnte aber schon sehr bald ein klares Kaufsignal folgen.

Übergeordnet herrscht seit Ende 2008 ein intakter Aufwärtstrend in dem Wertpapier von Cancom und drückte die Aktie von 0,64 Euro auf ein Verlaufshoch von 52,60 Euro bis Mai letzten Jahres aufwärts. An dieser Stelle driftete der Kursverlauf zur Unterseite ab, es folgte eine Korrektur zurück auf die untere Trendkanalbegrenzung sowie den 200-Wochen-Durchschnitt um 30,00 Euro. Seit Jahresanfang konnte Cancom jedoch seine Verluste fast komplett wieder wettmachen und ist nun in den Bereich seines mittelfristigen Abwärtstrends um 49,50 Euro angestiegen. Dabei weist das Wertpapier weiterhin bullische Kursmuster auf, die womöglich zu einem baldigen Ausbruch und frischem Kaufsignal führen könnten.

Aktie holt kurz Luft

 

Trotz der anhaltenden Volatilität seit April dieses Jahres hat sich der Wert wie erwartet in Richtung seiner Abwärtstrends um 49,00 Euro hochgekämpft. Um aber an einem Folgekaufsignal in Richtung der Jahreshochs aus 2018 bei 52,60 Euro partizipieren zu können, müssen allerdings erst die aktuellen Tageshochs von 49,44 Euro überwunden werden. Nur so ließen sich ein Folgekaufsignal und weitere Gewinne mit höherer Wahrscheinlichkeit ableiten.

Zuvor aber könnte es zu einem kurzfristigen Pullback in der Aktie auf das Niveau von zunächst 46,50 Euro kommen, darunter sogar auf den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 45,10 Euro. Letzteres würde sich hervorragend für einen strategischen Long-Einstieg mit einem Ziel an den Jahreshochs aus 2018 eignen.

 

Cancom (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 49,44 // 49,88 // 50,00 // 51,00 // 52,05 // 52,60 Euro
Unterstützungen: 48,00 // 47,14 // 46,50 // 45,10 // 44,00 // 42,40 Euro

Fazit

 

Akuter Handlungsbedarf ist zunächst nicht gegeben, erst dürfte die Aktie einen kurzfristigen Dämpfer erleben und in den Bereich des EMA 50 um 45,10 Euro zurückkehren. Dieses Niveau würde sich dann aus strategischer Sicht hervorragend für ein Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN HZ0JXS mit einem Ziel an den Jahreshochs aus 2018 bei 52,60 Euro eigenen. Der vorgestellte Schein dürfte dann im Bereich von 0,83 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte natürlich nicht fehlen, hängt aber stark von den zu erwartenden Tiefs ab. Diese könnten am EMA 50 bereits ein Ende finden. Ein direkter Kurs Anstieg über die aktuellen Tageshochs von 49,44 Euro dürfte einen Long-Einstieg schon vorzeitig ermöglichen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: HZ0JXS Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,51 - 0,53 Euro Emittent: HVB/Uni Credit
Basispreis: 44,645704 Euro Basiswert: Cancom
KO-Schwelle: 44,645704 Euro akt. Kurs Basiswert: 48,68 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 0,83 Euro
Hebel: 9,37 Kurschance: + 56 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück