Äußerst volatil

Cancom: Kaufsignal ist aktiv


Der Anfang dieses Jahres verlief für Wertpapiere von Cancom äußerst volatil, zwischen frischen Mehrwochentiefs und mehr Monatshochs schwankt die Aktie seitdem grob seitwärts. Allerdings wurde bereits ein mustergültiges Kaufsignal aktiviert, nur dass Käufer noch nicht so richtig von überzeugt zu sein scheinen.

In der letzten technischen Besprechung zu Cancom vom 7. Dezember 2020: „Diese Formation ist eindeutig!“ wurde auf einen bevorstehenden Ausbruch über eine entscheidende Triggermarke für ein größeres Kaufsignal sowie die Auflösung einer inversen SKS-Formation aus der zweiten Jahreshälfte 2020 hingewiesen. Zwar gelang es zu Beginn dieses Jahres tatsächlich das Long-Signal zu aktivieren, allerdings mussten kurzfristige Rücksetzer zurück auf das Niveau der rechten Schulter verdaut werden. Aktuelle notiert das Papier wieder bei grob 47,18 Euro und könnte oberhalb der Nackenlinie verlaufend bei rund 45,09 Euro an sein aktiviertes Folgekaufsignal noch anknüpfen. Hierzu müssten sich Bullen jedoch noch einmal ordentlich zusammenreißen, damit eine Rallye im ersten Halbjahr dieses Jahres gelingen kann.

Insgesamt im Aufwind

Wie bereits aus der letzten charttechnischen Besprechung zu entnehmen ist, lassen sich Ziele bei rund 50,00 Euro, darüber bei 52,02 sowie den Jahreshochs aus 2018 bei 52,60 Zählern für die Cancom-Aktie ableiten. Als Anlageinstrument kann hierzu das bereits bekannte Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA3MRZ zum Einsatz kommen. Ein Rückfall unter das Niveau der rechten Schulter wurde dagegen die gesamte Formation negieren und könnte Abschläge auf rund 40,00 Euro bereithalten. Darunter müsste abermals der mittelfristige Aufwärtstrend um 35,00 Euro zum Einsatz kommen.

Cancom (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 48,00 // 49,46 // 50,00 // 51,15 // 51,95 // 52,05 Euro
Unterstützungen: 46,88 // 45,60 // 45,00 // 44,79 // 44,12 // 43,02 Euro

Fazit

 

Solange die beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 nicht nachhaltig auf der Unterseite verlassen werden, bleibt das Chartbild für einen Anstieg an 52,60 Euro positiv zu bewerten. Als Anlageinstrument kann hierzu das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA3MRZ zum Einsatz kommen, die mögliche Renditechance bei vollständiger Umsetzung der Idee beläuft sich aus dem Stand heraus auf 75 Prozent. Die Zielzone des Scheins liegt rechnerisch bei 1,24 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte aufgrund der anhaltenden Volatilität allerdings noch unter den aktuellen Jahrestiefs von 43,02 Euro angesetzt werden, daraus ergibt sich ein möglicher Ausstiegskurs im Schein von 0,28 Euro.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA3MRZ Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,70 - 0,71 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 40,2575 Euro Basiswert: Cancom SE
KO-Schwelle: 40,2575 Euro akt. Kurs Basiswert: 47,18 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,24 Euro
Hebel: 6,6 Kurschance: + 75 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück