Große Kräfte am Werk

Berkshire Hathaway: Hier geht´s um Alles


Das Wertpapier von Berkshire Hathaway notiert derzeit in einem markanten Bereich, der geradewegs durch einen langfristigen Aufwärtstrend gekreuzt wird. Sollte dieses Niveau nachhaltig verlassen werden, drohen mittelfristige Verkaufssignale.

Bis Anfang letzten Jahres lief es für das Wertpapier von Berkshire Hathaway wie am Schnürchen, die Aktie konnte auf ein Verlaufshoch von zunächst 217,62 US-Dollar zulegen. Doch anschließend begann eine außergewöhnlich volatile Handelsphase, die jedoch noch ein Jahreshoch von 224,07 US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte hervorgebracht hat. Mit den weltweiten Kursverlusten zum Ende des Jahres kam aber auch Berkshire Hathaway merklich unter Druck und unterschritt sogar kurzfristig seinen langjährigen Aufwärtstrend. Zwar kehrte die Aktie wieder darüber zurück, vergangene Woche prügelten Investoren das Wertpapier jedoch wieder merklich abwärts. Seitdem kämpft das Papier um den Erhalt des Trendkanals, der sich offenbar immer schwieriger gestaltet und derzeit bessere Handelsgelegenheiten auf der Unterseite bietet.

Aufwärtstrend unter Beschuss

 

Im Bereich zwischen 185,00 und grob 205,00 US-Dollar ist der Kursverlauf der Berkshire Hathaway-Aktie ohnehin als neutral zu bewerten. Erst unter den Jahrestiefs aus 2018 von 184,75 US-Dollar kommt ein größeres Short-Investment infrage. Da sich das Chartbild jedoch zunehmend eintrübt, können nur spekulative Short-Positionen aufgebaut werden. Als Zielbereich sind die Jahrestiefs aus 2018 bei 184,75 US-Dollar zu nennen.
Kleine Positionen jetzt handelbar

Sollten sich Investoren jedoch für die Aufwärtsvariante entscheiden, sind erst oberhalb von 205,00 US-Dollar tatsächlich handfeste Long-Signale auf der Oberseite zu erwarten. Dann könnte die Berkshire Hathaway-Aktie nämlich noch einmal bis in den Bereich von 217,62 US-Dollar vordringen, bei entsprechend positiver Nachrichtenlage sogar bis an die Jahreshochs aus 2018 von 224,07 US-Dollar.

 

Berkshire Hathaway (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 197,93 // 200,00 // 205,01 // 206,89 // 210,84 // 212,44 US-Dollar
Unterstützungen: 193,88 // 191,16 // 186,10 // 184,76 // 180,44 // 175,27 US-Dollar

Strategie: Spekulativer Short-Einstieg unter 195 USD

 

Für einen spekulativen Einstieg sollten Investoren erst noch den Bruch der runden Marke von 195,00 US-Dollar abwarten. Erst dann kann auf Sicht von nur wenigen Handelstagen Abwärtspotenzial bis in den Bereich von 191,04 US-Dollar abgeleitet werden. Darunter ist mit einem Test von 184,75 US-Dollar zu rechnen. Allerdings ist jegliches Investment im aktuellen Kursbereich noch hoch spekulativ!

 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück