Da geht noch was!

BASF: Idealziel 70 EUR


Gegen Ende Dezember ist BASF eindeutig an den Jahrestiefs aus 2016 zur Oberseite abgedreht und befindet sich nun in seiner vorerst finalen Anstiegsphase mit einem Idealziel von 70 Euro. Die letzte gute Gelegenheit für ein kurzfristiges Investment.

Das Wertpapier von BASF schwankt seit grob Anfang 2013 in einer Spanne zwischen 56,01 und grob 98,80 Euro seitwärts. In den Jahren 2016/2017 wurde der letzte große Aufwärtstrend ausgeführt, im letzten Jahr wurden sämtliche Gewinne wieder mit einem Rückfall auf 57,35 Euro aufgezehrt. Zeitgleich ist die Aktie jedoch auf ein sehr starkes Unterstützungsniveau auf mittelfristiger Basis gestoßen und hat anschließend seine erste Erholungswelle in den Bereich von 66,50 Euro ausgebaut. Nach einem kurzen Zwischenstopp von einigen Tagen und einem sehr starken Freitagsschlussspurt könnte ein direkter Ausbruch auf der Oberseite anstehen! Mit erhöhter Vorsicht ist vorzugehen, es wird gegen den aktuellen Abwärtstrend seit Anfang 2018 gehandelt.

Finaler Anstieg

 

Die Wahrscheinlichkeit der BASF-Aktie in den nächsten Tagen an 70 Euro heranzulaufen wird an dieser Stelle recht hoch eingeschätzt, es bietet sich ein ordentlich gehebeltes Zugvehikel an. Hierzu können Investoren beispielshalber auf das Mini-Future Long Zertifikat (WKN: CP44UR) zurückgreifen und auf der kurzen Wegstrecke bis rund 70 Euro eine Rendite von 64 Prozent erzielen. Der Stop sollte das Niveau von zunächst 62,30 Euro gemessen am Basiswert nicht überschreiten.

Für den Fall eines Kursrutsches unter das Niveau von 61,90 Euro droht hingegen ein Rücklauf an die Jahrestiefs aus 2018 bei 57,35 Euro. Aber selbst dann bliebe noch die Option eines Doppelbodens übrig, die sich allerdings erst noch im weiteren Verlauf beweisen müsste. Oberhalb des aktuellen Trendkanals kann sogar ein Rücklauf an rund 75 Euro erfolgen.

 

BASF (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 66,62 // 68,11 // 69,46 // 70,00 // 70,91 Euro
Unterstützungen: 65,00 // 63,50 // 62,12 // 60,66 // 60,00 Euro

Strategie: Kleines Investment, hochgehebelt

 

Für Daytrader sicherlich eine günstige Gelegenheit eine finale Aufwärtsphase an 70 Euro beispielshalber über das Mini Long Zertifikat WKN CP44UR abzugreifen und hierdurch noch eine Rendite von 64 Prozent mitzunehmen. Es muss allerdings auch schnell gehandelt werden! Die Verlustbegrenzung von zunächst 62,30 Euro sollte mit steigenden Notierungen sukzessiv nachgezogen werden, die Gewinnmitnahmen können ein Stück weit unterhalb von 70 Euro beginnen. Als Anlagehorizont werden nur wenige Tage veranschlagt. Kleinere Handelspositionen sind an dieser Stelle zu bevorzugen, die Aktie ist zuletzt stark gelaufen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: CP44UR Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 0,56 - 0,58 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 60,6822 Euro Basiswert: BASF
KO-Schwelle: 62,11 Euro akt. Kurs Basiswert: 66,32 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 70,00 Euro
Hebel: 11,43 Kurschance: + 64 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück