Dynamik sieht anders aus

Apple: In kleinen Schritten weiter rauf


Erst kürzlich hat sich das Wertpapier des US-Technologiekonzerns Apple über seinen letzten kurzfristigen Abwärtstrend hinweggesetzt und damit ein Kaufsignal aufgestellt. Bislang konnte ein Niveau von 226,42 US-Dollar erreicht werden, das übergeordnete Ziel stellen aber weiter die Jahreshochs aus 2018 dar.

Gut ein Jahr her markierte die Apple-Aktie ihr letztes großes Verlaufs- und Jahreshoch bei 233,47 US-Dollar, ging ab Anfang Oktober aber in eine Korrektur über. Die Folge bis Ende Dezember waren schließlich Abgaben zurück auf den langfristigen Aufwärtstrend um 142,00 US-Dollar. Seitdem hat der Wert die überwiegenden Verluste fast wieder komplett aufgearbeitet, aber eben noch nicht ganz. Dies könnte sich aber noch rasch ändern, vorbörslich ist der Wert stark nachgefragt und setzt offenbar zu einem Kursanstieg über den seit drei Wochen anhaltenden Abwärtstrend an. Auf der Unterseite wird die Apple-Aktie durch die Horizontalunterstützung bei grob 216,50 US-Dollar gestützt. Bereits long investierte Anleger sollten jetzt nicht vergessen, ihre Stopps enger anzuziehen.

Vorbörslich fester

 

Nach technischen Maßstäben muss für einen Test der aktuellen Jahreshochs bei 226,42 US-Dollar ein nachhaltiger Ausbruch über die Marke von 221,50 US-Dollar eintreten. Gelingt es im weiteren Verlauf auch noch dieses Niveau zu überwinden, bestünde die Chance eines direkten Folgeanstiegs an die Hochs aus 2018 bei 233,47 US-Dollar. Für dieses Szenario können sich Anleger beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC3Q1R etwas näher ansehen und insgesamt eine Rendite von 100 Prozent erreichen. Bestehende sowie frische Long-Positionen können jetzt um 214,00 US-Dollar abgesichert werden. Ein Rückfall von Apple unter dieses Niveau würde hingegen direktes Abschlagspotenzial zurück auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 211,29 US-Dollar freisetzen. Darunter könnte es sogar zu einem erneuten Test des einstigen Abwärtstrends um 201,00 US-Dollar kommen.

 

Apple (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 222,49 // 223,76 // 226,42 // 228,41 // 230,00 // 233,47 US-Dollar
Unterstützungen: 216,50 // 214,43 // 211,29 // 210,00 // 204,22 // 200,00 US-Dollar

Fazit

 

Sobald Apple über das Kaufniveau von 221,50 US-Dollar zulegt, kann ein Long-Investment mit einem übergeordneten Ziel bei den Jahreshochs aus 2018 bei 233,47 US-Dollar gestartet werden. Hierzu kann beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC3Q1R zurückgegriffen werden, das eine Renditechance von attraktiven 100 Prozent bereithält. Der Schein dürfte dann um 2,06 Euro herum notieren. Als Verlustbegrenzung kann bei diesem Szenario das Niveau um 214,00 US-Dollar herangezogen werden, somit ergibt sich ein Ausstiegskurs von 0,27 Euro im Fall eines Kursabschlags. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt ebenfalls enger abgesichert werden!

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC3Q1R Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,96 - 0,98 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 210,58 US-Dollar Basiswert: Apple
KO-Schwelle: 210,58 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 218,82 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,06 Euro
Hebel: 20,23 Kurschance: + 100 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück