Können Bullen diesmal überzeugen?

American Electric Power: Chance auf Trendwechsel


Der US-Energieversorger American Electric Power wird am Dienstag frische Zahlen zum Schlussquartal 2023 vorlegen und sicherlich die eine oder andere Überraschung mit sich bringen. Aktuell versucht sich die Aktie seit ein paar Tagen dynamisch aus einem seit nunmehr September 2022 bestehenden Abwärtstrend zu befreien und scheint durch die zurückliegenden Kursgewinne damit auch Erfolg zu haben. Der Lackmustest wird jedoch erst im morgigen Tagesverlauf erfolgen.

American Electric Power (AEP) hat seitens der Investoren zuletzt einige Vorschusslorbeeren durch einen Kursanstieg von 75,22 auf 82,45 US-Dollar erhalten, jetzt muss nur noch das Zahlenwerk für das vierte Quartal zufriedenstellen, damit die Aktie weiteres Kaufinteresse bei den Anlegern wecken kann. Sollte dies geschehen, würde das Unternehmen einem nachhaltigen Ausbruch über den seit September 2022 bestehenden Abwärtstrend einen großen Schritt näher kommen. Noch aber muss man an dieser Stelle bangen, dass eine endgültige Abkopplung vom laufenden Abwärtstrend gelingt und dadurch einen Trendwechsel hervorruft.

Erhöhte Volatilität voraus

 

Solange AEP unterhalb von 84,69 US-Dollar notiert, bleibt der Bereich bis zum 200-Tage-Durchschnitt bei 79,72 US-Dollar vorläufig als neutral zu bewerten. Nur nachhaltige Wochenschlusskurse oberhalb der Barriere von rund 85,00 US-Dollar dürfte den Stein ins Rollen bringen und einen mehrwöchigen Anstieg an 88,85 und darüber 90,13 US-Dollar ermöglichen. Auf der Unterseite sollte es nicht mehr unter den EMA 200 bei 79,72 US-Dollar abwärtsgehen, dies wäre nämlich mit unmittelbaren Abwärtsrisiken in Richtung 77,42 und womöglich noch den aktuellen Jahrestiefs von 75,22 US-Dollar verbunden.

American Electric Power Co. Inc. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 82,91 // 83,67 // 84,69 // 85,74 // 86,48 // 87,29 US-Dollar
Unterstützungen: 81,72 // 80,88 // 80,30 // 79,72 // 78,85 // 78,07 US-Dollar

Fazit:

 

Sobald AEP es über die Hürde von 84,69 US-Dollar schafft, könnte darüber Kursziele bei 88,85 und schließlich 90,13 US-Dollar ausgerufen werden. Wer ebenfalls von dieser Idee überdurchschnittlich profitieren möchte, könnte sich hierzu das Open End Turbo Long Zertifikat WKN ME2YAS etwas näher ansehen. Die mögliche Renditechance beliefe sich auf insgesamt 50 Prozent, Ziel des Scheins läge am Ende bei 1,56 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte hierbei das Niveau von 82,00 US-Dollar gemessen am Basiswert vorläufig noch nicht überschreiten, woraus sich im gegebenen Schein ein Stopp-Kurs von 0,81 Euro ergeben würde.

Strategie für steigende Kurse
WKN: ME2YAS Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,85 - 0,87 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 73,3254 US-Dollar Basiswert: American Electric Power Co. Inc.
KO-Schwelle: 73,3254 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 82,45 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,56 Euro
Hebel: 8,7 Kurschance: + 50 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück