Zu hohe Hürde

American Airlines: Doppelhoch und EMA 200 bremsen Anstieg aus


Wertpapiere der US-Fluggesellschaft American Airlines weisen im ersten Halbjahr dieses Jahres eine klare Top-Formation im Bereich markanter Widerstände aus, dies könnte nun zu einer wohlverdienten Konsolidierung in der Aktie führen. Vorläufig dürfte das Aufwärtspotenzial damit ausgeschöpft sein.

Seite den Crashtiefs aus Anfang letzten Jahres und einem Kursniveau von 8,25 US-Dollar konnte sich der Wert der Fluglinie in den Bereich der langfristigen Hürde um 25,00 US-Dollar hocharbeiten, scheiterte jedoch an einem nachhaltigen Ausbruch darüber und etablierte zudem noch ein Doppelhoch in diesem Bereich. Erste Abschläge sind in dieser Woche zu erkennen, weitere dürften infolgedessen noch anstehen. Entsprechend bietet ein derartiges Szenario natürlich eine Short-Chance, allerdings sollte im laufenden Aufwärtstrend immer mit erhöhter Vorsicht gehandelt werden. Einer nachhaltigen Aktivierung unterliegt dieses Doppelhoch nämlich noch nicht und birgt dadurch entsprechend höhere Risiken bei einem derartigen Engagement.

Hohe Hürden voraus

Kurzfristig könnte es für die American Airlines-Aktie in den Bereich von 22,80 US-Dollar weiter abwärts gehen, endgültiges Ziel stellt das Niveau um 20,00 US-Dollar mit einer entsprechenden Unterstützung ausgehend am EMA 50 dar. Dort wird sich der weitere Verlauf entscheiden, aber erst ein Kursabschlag darunter dürfte das Doppelhoch endgültig besiegeln. Eine bullische Ausgangslage für die Aktie der US-Fluggesellschaft würde sich erst oberhalb von mindestens 26,70 US-Dollar ergeben. In diesem Szenario könnte es dann in den Bereich von rund 30,00 US-Dollar aufwärts gehen. Ein erweitertes Ziel liegt darüber bei 35,00 US-Dollar.

American Airlines (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 24,49 // 25,00 // 26,04 // 26,61 // 27,82 // 30,00 US-Dollar
Unterstützungen: 23,84 // 23,23 // 22,80 // 22,10 // 20,94 // 19,65 US-Dollar

Fazit

 

Aus gegebenem Anlass könnte ein Direktinvestment mit einem vorläufigen Ziel bei 22,80 und darunter bei rund 20,00 US-Dollar gestartet werden. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 25,00 US-Dollarvorläufig nicht unterschreiten. Eine engmaschige Beobachtung bleibt unerlässlich, erhöhte Risiken liegen aufgrund des intakten Aufwärtstrends vor.

 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück