Festhalten!

Alibaba: Wenn das Mal kein Boden wird


Das Wertpapier der größten chinesischen Onlineplattform Alibaba hängt maßgeblich vom Ergebnis der Verhandlungen zwischen den USA und Chinesen im Handelskrieg ab. Seit einigen Monaten macht sich jedoch ein klar erkennbarer Boden bemerkbar, der schon bald bei positiven Signalen für eine nachhaltige Trendwende sorgen könnte.

Bis Juni letzten Jahres schwankte die Alibaba-Aktie grob zwischen 166,13 und 206,20 US-Dollar seitwärts. Zwar gelang es bei 211,70 US-Dollar noch frisches Jahreshoch zu etablieren, dieses konnte weitere Käufer angesichts des durch US-Präsident Donald Trump angezettelten Handelskrieges nicht mehr locken. Die Aktie fiel in einen Abwärtstrend und setzte bis Ende Oktober in den Bereich von rund 130,00 US-Dollar zurück. Seitdem läuft in dem Wertpapier von Alibaba nun eine volatile Stabilisierungsphase, ab die sich sukzessive dem Ende zu neigen scheint. Denn zu Jahresbeginn stiegen die Kursnotierungen erneut an die seit Juni bestehende Abwärtstrendbegrenzung um 147,00 US-Dollar an, wodurch nun ein Ausbruch darüber unmittelbar bevorsteht und bei positiver Nachrichtenlage ein Kaufsignal zur Folge haben dürfte.

Hohe Volatilität vorprogrammiert

 

Da noch keine klaren Ergebnisse seitens beider Regierungen zu vernehmen sind, ist ein Long-Einstieg bei Alibaba noch spekulativ. Aus technischer Sicht muss das Wertpapier ohnehin erst noch das Niveau von mindestens 147,00 US-Dollar per Tagesschlusskurs knacken, damit weiteres Kurspotenzial in Richtung 155,00 US-Dollar, darüber an den Durchschnitt EMA 200 bei 162,65 US-Dollar freigesetzt werden kann. Für diese beiden Teilabschnitte können Investoren beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CP44PK) zurückgreifen und eine Gesamtrendite von bis zu 140 Prozent erzielen. Spätestens an der Marke von 166,13 US-Dollar ist jedoch mit einem größeren Dämpfer aufgrund der dort vorhandenen Widerstände zu rechnen.

Fällt heute der Abwärtstrend?

Für den Fall eines direkten Pullbacks könnten bei Alibaba zeitweise noch einmal Rücksetzer auf das Niveau von 142,02 US-Dollar auftauchen. Spätestens ab 140,00 US-Dollar muss jedoch eine Wiederaufnahme der Erholungsbewegung erfolgen, weil die Aktie sonst einen Test der Jahrestiefs bei 130,06 US-Dollar riskieren würde.

 

Alibaba (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 147,55 // 150,00 // 153,45 // 156,24 // 158,05 US-Dollar
Unterstützungen: 142,06 // 140,00 // 134,87 // 130,06 // 128,14 US-Dollar

Strategie: Long-Einstieg ab 147 USD vorbereiten

 

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CP44PK) können Investoren bei einem nachhaltigen Ausbruch über den EMA 50 und Abwärtstrend an einer Aufwärtsbewegung bis an den 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 162,65 US-Dollar partizipieren und dabei eine Rendite von bis zu 140 Prozent erzielen. Mit einem Zwischenstopp ist jedoch um 155,00 US-Dollar zu rechnen, der Anlagehorizont wird auf einige Wochen geschätzt. Eine Verlustbegrenzung sollte sich aber noch knapp unter dem Niveau von 140,00 US-Dollar aufhalten.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: CP44PK Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,95 - 0,97 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 139,5253 US-Dollar Basiswert: Alibaba
KO-Schwelle: 139,5253 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 146,79 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 162,65 US-Dollar
Hebel: 13,06 Kurschance: + 140 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück