Weichenstellung

Aixtron: Wichtige charttechnische Stelle erreicht!


Papiere des Halbleiterunternehmens Aixtron sind zum Ende der abgelaufenen Woche in einen charttechnisch wichtigen Bereich vorgedrungen, wo nun die Weichen für den Kursverlauf der nächsten Monate gestellt werden.

Insgesamt kann das Handelsgeschehen seit Mitte 2018 bei Aixtron in einer Seitwärtsspanne zwischen 5,81 und grob 12,90 Euro zusammengefasst werden. Allerdings bleibt bedenken, dass die Aktie einst von 19,75 Euro gekommen war und somit die Ausrundung der letzten zwei Jahre als Bodenbildungsphase gewertet werden kann. Aktuell notiert der Wert an der oberen Begrenzung und versucht sich an einem Ausbruch über diese Hürde. Sollte dieses Unterfangen gelingen, werden mittelfristig wieder entsprechende Handelsansätze ermöglicht.

Bodenbildung kurz vorm Abschluss

Aktuell läuft bei Aixtron eine wichtige Weichenstellung für die kommenden Monate und womöglich Jahre. Sollte ein nachhaltiger Ausbruch mindestens per Wochenschlusskurs über 12,90 bzw. 13,00 Euro gelingen, könnte dadurch auf Sicht der nächsten Monate Kurspotenzial an 15,00 Euro freigesetzt werden, mittelfristig würden darüber die Marken zwischen 17,44 und 19,75 Euro in den Fokus der Bullen geraten. Um hiervon bestmöglich profitieren zu können, kann beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KE1AYT zum Einsatz kommen. Ein Verbleib in der bisherigen Handelsspanne wäre als neutral zu beurteilen, allerdings würde ein Rutsch unter den 200-Wochen-Durchschnitt bei 9,54 Euro potenzielle Abschläge in Richtung 7,33 Euro forcieren.

Aixtron (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 13,00 // 13,20 // 13,70 // 13,97 // 14,30 // 14,60 Euro
Unterstützungen: 12,78 // 12,29 // 12,01 // 11,86 // 11,35 // 11,06 Euro

Fazit

 

Sobald ein tragfähigere Wochenschlusskurs oberhalb von 13 ,00 Euro vorliegt, steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Rücklauf an 15,00 Euro merklich an. Darüber sind weitere mittelfristige Ziele um 17,44 und 19,75 Euro zu nennen. Allein bis zur ersten Zielmarke könnte die Handelsidee durch den Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikates WKN KE1AYT eine Rendite-Chance von 200 Prozent einbringen. Rechnerisch dürfte sich der Schein dann im Bereich von 2,97 Euro aufhalten. Zu bedenken bleibt jedoch, dass der Anlagehorizont recht ausgedehnt ist, hierfür sollten Investoren genügend Zeit und Geduld mitbringen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KE1AYT Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,97 - 0,99 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 12,20 Euro Basiswert: Aixtron
KO-Schwelle: 12,20 Euro akt. Kurs Basiswert: 13,05 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,97 Euro
Hebel: 13,1 Kurschance: + 200 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück