Starker Auftritt

Wacker Chemie: Verkauf Signal abgewendet


Wertpapiere der Wacker Chemie AG können seit März 2020 auf einen intakten Aufwärtstrend zurückblicken, innerhalb dessen sogar eine kurzfristige Konsolidierung abgeschlossen werden konnte. Aktuell steuert der Wert wieder auf seine Vorjahreshochs zu, ein Ausbruch darüber dürfte sogar mittelfristig Weichen in Richtung Norden stellen und damit ein längerfristiges Investment sehr attraktiv machen.

Übergeordnet schwankt die Wacker Chemie-Aktie zwischen den Kursmarken von grob 31,50 und auf der Oberseite 200,00 Euro seit mindestens 2007 seitwärts. Innerhalb dieser Phase haben sich untergeordnete Trendverläufe in unregelmäßigen Abständen abgewechselt, aktuell verfolgt Wacker Chemie einen Aufwärtstrend und kam Ende letzten Jahres ziemlich nahe an die Vorgängerhochs aus 2018 heran. Allerdings reichte die Kraft für einen Ausbruch darüber noch nicht aus, zuvor musste eine Konsolidierung zurück auf das Niveau von 117,80 Euro vollzogen werden. Von dort aus hat sich der Wert jedoch zuletzt wieder deutlich gelöst und steuert erneut seine Vorjahreshochs an. Ein Ausbruch darüber könnte die Seitwärtsphase bestehend seit 2007 durchaus auflösen.

Konsolidierung rasch abgeschlossen

Die schnelle Beendigung der zurückliegenden Konsolidierung hat nun Kurspotenzial zunächst an 174,75 Euro freigesetzt. Aber erst ein nachhaltiger Anstieg darüber dürfte die laufende Seitwärtsbewegung seit 2007 sukzessive auflösen und Kurspotenzial an rund 200,00 Euro freisetzen. Einen vollständigen Befreiungsschlag erfährt Wacker Chemie aber erst über diese Marke, dann wären auf Sicht der nächsten Monate und Jahre sogar Zugewinne an 242,48 Euro auf mittelfristiger Basis möglich, für beide Szenarien könnte hierfür beispielsweise das Faktor Zertifikat Long auf Wacker Chemie WKN MA4XLY mit einem fest eingebauten Hebel von 3,0 zum Einsatz kommen. Scheitert Wacker Chemie mit einem Ausbruch über 175,00 Euro, könnten sogar noch einmal die aktuellen Jahrestiefs in den Fokus geraten.

Wacker Chemie AG (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Faktor Zertifikat Long auf Wacker Chemie AG

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA4XLY Typ: Faktor
akt. Kurs: 15,22 – 15,28 Euro Emittent: Morgan Stanley
Ausgabepreis: 8,45 Euro Basiswert: Wacker Chemie AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 168,60 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 23,68 Euro
Faktor: 3,0 Kurschance: + 55 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: Sixt SE

 

Ausbruch einkassiert

 

Die anhaltende Volatilität an den Börsen zwang die Sixt-Aktie, welche vergangene Woche auf der Long-Seite vorgestellt wurde, nach einem hoffnungsvollen Kursanstieg ausgelöst durch starke Quartalszahlen wieder in den Bereich von 120,00 Euro abwärts. Ein zeitnahes Ausbruchsszenario kann für das Wertpapier daher nicht skizziert werden, vielleicht aber zu einem späteren Zeitpunkt. Dann könnte durchaus noch einmal das vorgestellte Faktor Zertifikat Long auf Sixt SE WKN MF1H5T aus der Abstellkammer herausgeholt werden.

Sixt SE (Wochenchart in Euro)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück