Starker Vertrauensbeweis

Tesla: In fünf Wellen zum Kaufsignal


Wertpapiere des US-Elektroautobauers Tesla entwickeln sich nach dem Crash im März wieder überdurchschnittlich stark und steuern auf die Rekordhochs aus Anfang Februar zu. Das Vertrauen der Anleger in Tesla scheint in diesem Kontext unerschütterlich zu sein, doch mittelfristig ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Die Rallye von Tesla gewinnt angesichts der zahlreichen positiven Nachrichten mächtig an Dynamik und untermauert einen bullischen Ausblick für den Elektroautohersteller. Allein in den letzten fünf Wochen verdoppelte sich der Wert des Papiers auf rund 800,00 US-Dollar und notiert nur noch 170,00 US-Dollar von den Rekordständen aus Anfang Februar entfernt. Technisch hat die Aktie seit den Märztiefs eine fünfwellige Erholungsbewegung und somit eine Impulswelle etabliert, die eine bullische Ausgangslage für den mittelfristigen Verlauf zulässt. Fundamental könnte Tesla allerdings einen deutlichen Dämpfer erleiden, wenn die Arbeitslosenzahlen in Nordamerika bei gleichbleibender Dynamik weiter hochschnellen. Eine Arbeitslosenquote von 24 Prozent dürfte auch bei diesem Unternehmen nicht spurlos vorbei gehen und die Bilanz entsprechend verhageln. Eine herausragende Rolle wird daher China als Absatzmarkt zugesprochen, hier sollten die Absatzzahlen immer fest im Blick behalten werden.

Q-Zahlen am 29. April

 

Die anhaltende Dynamik bei der Tesla-Aktie suggeriert, dass sich das Unternehmen in einer viel besseren Position befindet, um den aktuellen wirtschaftlichen Einbruch zu überstehen als andere Autobauer. Schlussendlich werden aber die nächsten zwei Zwischenbilanzen über den weiteren Kursverlauf des Papiers bestimmen. Tesla dürfte in den kommenden Handelstagen noch vom Schwung der letzten Tage profitieren und könnte sich in den Bereich von 875,00 US-Dollar weiter hochschrauben. Nach Beendigung der fünfwelligen Impulswelle wird jedoch eine Korrekturbewegung erwartet, dieser könnte zurück in den Bereich von 545,00 US-Dollar abwärts reichen, darunter muss mit einem Test der Unterstützung um 517,50 US-Dollar gerechnet werden. Nach Abschluss der Korrektur könnten Bullen wieder zurückkehren und die Aktie mittelfristig weiter vorantreiben. Für diesen Fall können sich Anleger dann überdurchschnittlich durch ein Investment beispielsweise in das Faktor Zertifikat Long auf Tesla WKN VF5YS8 engagieren. Der ideale strategische Einstiegspunkt läge nach heutigem Erkenntnisstand bei 550,00 US-Dollar. Ein direkter Kursanstieg über die Rekordstände von 968,98 US-Dollar wird ohne eine zwischengeschaltete Pause hingegen nicht erwartet.

 

Tesla (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long aus Tesla

Strategie für steigende Kurse
WKN: VF5YS8 Typ: Faktor
akt. Kurs: 0,75 – 1,05 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 12,748 Euro Basiswert: Tesla Inc.
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 798,75 US-Dollar
Laufzeit: endlos Kursziel: 2,36 Euro
Faktor: 6,0 Kurschance: + 125 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor Update: American Express

In Wartestellung

 

Aktien des US-Zahlungsdienstleisters American Express schwanken innerhalb des kürzlich eingerichteten Dreiecks munter seitwärts. Erst wenn das Papier diese Pattsituation auflöst, werden wieder größere Impulse erwartet. Bis dahin wird an der zuletzt vorgestellten Short-Idee über das Faktor Zertifikat Short auf American Express WKN VS17CV festgehalten. Bei fortgesetztem Interesse an einem Short-Setup, müssen Investoren aber noch entsprechende Signale abwarten. In dem jetzigen Zustand ist die American Express-Aktie als neutral zu bewerten.

 

American Express (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück