Bullen schon wieder in Angriffsstimmung

Software AG: Ab wann lohnt wieder ein Einstieg?


Aktien des IT-Konzerns Software AG konsolidieren seit Oktober letzten Jahres grob seitwärts und verdauen noch immer die vorausgegangene Korrektur. Im Bereich der beiden gleitenden Durchschnitte scheint sich aber ein Boden immer weiter durchzusetzen, der das Potenzial zu einer Trendwende besitzt.

Von den letzten großen Verlaufshochs aus Anfang 2018 bei 47,39 Euro ging es für die Software-Aktie bis März letzten Jahres auf ein Verlaufstief von 21,60 Euro abwärts. Erst in diesem Bereich gelang eine nachhaltige Stabilisierung sowie Trendumkehr, dies hatte bis Mitte September 2020 Kursaufschläge auf 44,50 Euro und damit eine markante Widerstandszone aus 2018 zur Folge. Nur wenig später folgte die beschriebene Korrektur zurück in den Bereich der beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200, wo die Aktie derzeit seitwärts auskonsolidiert. Allerdings lässt sich durch die hören Tiefstände der letzten Monate eine klare Bodenbildungsphase erkennen, die nur noch aktiviert werden muss.

Triggermarke im Blick behalten

Die Auswertung der Software-Aktie zeigt die maximale Ausdehnung der zuletzt eingeleiteten Korrektur auf das 38,2 % Fibonacci-Retracement. Die folgende Bodenbildungsphase könnte mit einem Kurssprung über 38,00 Euro auf Wochenschlusskursbasis folglich wieder eine nachhaltige Trendumkehr aktivieren und Gewinne zunächst an 40,00 Euro erlauben zu vollziehen. Darüber würde wieder das Vorjahreshoch um 44,50 Euro in den Fokus rücken. Für dieses Szenario könnte dann ein kurz- bis mittelfristiges Long-Engagement eingegangen werden. Als kritisch zu bewerten wäre dagegen ein Kursrutsch unter den EMA 200 bei 33,98 Euro. Diese Sachlage könnte nämlich kurzzeitig wieder Bären auf den Plan rufen und zu Abschlägen auf 31,58 Euro führen. Darunter müsste noch einmal der Boden um 30,34 Euro zum Einsatz kommen.

Software AG (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long auf Software AG

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA4XV8 Typ: Faktor
akt. Kurs: 12,27 – 12,52 Euro Emittent: Morgan Stanley
Ausgabepreis: 9,53 Euro Basiswert: Software AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 38,24 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 19,40 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 55 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: Moderna

Immer noch im Kampf

 

In der abgelaufenen Handelswoche wurde auf einen potenziellen Ausbruch aus einem laufenden Aufwärtstrend und damit einer möglichen Rallyebeschleunigung beim Vakzine-Hersteller Moderna hingewiesen, allerdings scheint sich das kurzfristige Bild zugunsten bärischer Marktteilnehmer zu drehen. Unterstützung naht, eine baldige Fortsetzung der Aufwärtsbewegung mit entsprechendem Kurspotenzial an die zuletzt genannten Zielmarken ist immer noch möglich. Ein Long-Einstieg über das vorgestellte Faktor Zertifikat Long auf Moderna WKN MC573V bleibt daher noch aktuell.

Moderna (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück