Noch viel Luft nach oben

Munich Re: Käufer noch lange nicht fertig


Wertpapiere des Rückversicherers Münchner Rück (Munich Re) sind abgelaufene Woche an einen markanten Widerstand herangelaufen. Doch von einer Pause ist weit und breit nichts zu sehen, offenbar geht es nun direkt weiter rauf.

Seit Anfang 2003 herrscht nach einem vorausgegangenen massiven Kurssturz in der Münchner Rück-Aktie ein intakter Aufwärtstrend, der bislang von 50,37 Euro auf ein bisheriges Verlaufshoch von 234,40 Euro aufwärts reichte. Bis zum Jahr 2015 konnten sich Anteilseigner des Rückversicherers auch über stetige Kursgewinne freuen, seitdem aber wurde eine größere Seitwärtskonsolidierung zwischen 140,00 und grob 206,50 Euro etabliert. Erst zu Beginn dieses Jahres konnte mit einem dynamischen Ausbruch diese Handelsspanne auf der Oberseite verlassen werden und führte geradewegs zum überdurchschnittlich häufig angesteuerten 138,2 % Fibonacci-Retracement um 231,56 Euro weiter aufwärts. Damit hat das Wertpapier seine erste große Zielzone abgearbeitet, von Gewinnmitnahmen ist jedoch weit und breit nichts zu sehen, sodass nun das nächstgrößere Ziel am 161,8 % Fibo in den Vordergrund rückt.

Käufer machen Druck

 

Bislang profitiert die Münchner Rück-Aktie von ausgebliebenen Großschäden, das könnte dem Papier in den kommenden Wochen bis Monaten weiteren Auftrieb verleihen und Kursgewinne bis zum 161,8 % Fibonacci-Retacement bei 247,04 Euro erlauben zu vollziehen. Bedingung hierfür ist jedoch ein Kursanstieg mindestens auf Wochenschlussbasis über das Niveau von 231,56 Euro. Noch aber könnte das Wertpapier in diesem Bereich mit einem nachhaltigen Ausbau scheitern, daher sollte eine engmaschige Beobachtung des Wertes im aktuellen Kursbereich jetzt nicht ausbleiben. Potenzielle Rücksetzer könnten aber bereits im Bereich der Sommerhochs bei 228,80 Euro abgefangen werden. Sollte dies nicht ausreichend sein, dürften sich weitere Abgaben zunächst auf 220,00 Euro einstellen, darunter in den Bereich von sogar 211,66 Euro abwärts reichen.

 

Münchner Rück (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Faktor Zertifikat Long auf Münchner Rück

Strategie für steigende Kurse
WKN: VF5PS8 Typ: Faktor
akt. Kurs: 3,65 – 3,67 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 2,50 Euro Basiswert: Münchener Rückversicherungs AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 233,80 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 6,60 Euro
Faktor: 6,0 Kurschance: + 80 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor Update: RWE

Alles im grünen Bereich

 

Die letzte Woche vorgestellte Long-Idee auf RWE läuft wie geschmiert, das Wertpapier erfreut sich großer Beliebtheit und konnte sich in dieser Woche auf ein bisheriges Verlaufshoch bei 28,68 Euro hochkämpfen. Damit liegt das Faktor Zertifikat Long auf RWE WKN VA60KC nun gut 41 Prozent im Plus, weitere Kursgewinne sind anzunehmen. Das übergeordnete Zielliegt an den Jahreshochs aus 2014 bei 32,98 Euro, zwischenzeitliche Gewinnmitnahmen sind aber steht einzuplanen. Dies könnte bereits bei rund 30,00 Euro der Fall sein.

 

RWE (Wochenchart in Euro)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück