Einfach stark!

Moderna: Bullen geben richtig Gas


Aktien des US-Impfstoffherstellers moderner sind im gestrigen Handel förmlich explodiert, nachdem bekannt wurde, dass der Konzern in Europa eine Zulassung für minderjährige beantragt hatte. Zeitgleich versucht das Wertpapier aus seinem vorherigen Aufwärtstrend auszubrechen und somit seine Rallye zu beschleunigen.

Moderna ist in dieser Woche äußerst gefragt, im gestrigen Handel gelang es zeitweise um über neun Prozent auf 227,71 US-Dollar zuzulegen und damit einen seit November 2020 laufenden Aufwärtstrend zu überwinden. Für merklichen Auftrieb sorgt die Beantragung des Corona-Impfstoffes für Jugendliche in der Europäischen Union. Durch die Kursexplosion könnte jetzt sogar eine Rallyebeschleunigung einsetzen und die Aktie in ungeahnte Höhen vorantreiben. Zur Bestätigung muss aber noch ein eindeutiger Wochenschlusskurs oberhalb der Trendkanalbegrenzung etabliert werden.

Zweite große Kaufwelle denkbar

Bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs mindestens oberhalb von 215,00 US-Dollar könnte das Interesse auf mittelfristiger Sicht eine positive Ausgangslage für ein Long-Engagement bieten. In diesem Fall wären zeitnahe Zugewinne an 237,98 und darüber an 240,50 US-Dollar denkbar. Übergeordnete Ziele lassen sich sogar ans 161,8 % Fibonacci-Extension-Retracement sowie der Kursmarke von 272,17 US-Dollar für Moderna projizieren. Sollte sich der Ausbruchsversuch zum Ende dieser Handelswoche jedoch als Fehlsignal entpuppen und Moderna mindestens unter 206,40 US-Dollar zurückfallen, müssten Verluste auf die letzten beiden Kursspitzen aus dem Frühjahr um 190,00 US-Dollar zwingend einkalkuliert werden.

Moderna (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long auf Moderna

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC573V Typ: Faktor
akt. Kurs: 0,48 – 0,49 Euro Emittent: Morgan Stanley
Ausgabepreis: 11,71 Euro Basiswert: Moderna Inc.
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 219,57 US-Dollar
Laufzeit: endlos Kursziel: 0,95 Euro
Faktor: 5,0 Kurschance: + 95 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: Sixt SE

Zurückhaltendes Kaufinteresse

 

In der abgelaufenen Handelswoche wurde nach einem Umkehrsignal in der Sixt-Aktie auf eine bevorstehende Konsolidierung hingewiesen, diese reichte zeitweise sogar unter die Höchststände aus 2018 von 119,70 Euro abwärts. Noch aber lassen sich keine Trendwendemuster und eine Wiederaufnahme der vorausgegangenen Rallye erkennen, hier sollte noch etwas mehr Geduld an den Tag gelegt werden. An der Long-Strategie über das Faktor Zertifikat Long auf Sixt WKN MA6LCU und den potenziellen Trendwendemarken ändert sich bislang nichts, erst muss aber ein klarer Boden gefunden werden.

Sixt (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück