Zahlen im Fokus

Infineon: Aktie vorbörslich unter Druck


Dienstag früh hat der Halbleiterhersteller Infineon seine Bücher geöffnet und überzeugt auf den ersten Blick. Die Vorgaben der Konkurrenz waren bislang gemischt, vorbörslich deutet sich ein merklich schwächerer Handelsstart für das Wertpapier an. Letztlich aber hängt der Kursverlauf vom Ausblick ab.

Ein ähnliches Szenario hat man bereits Montagabend bei Alphabet beobachten können, obwohl der Internetkonzern die Erwartungen der Analysten klar übertroffen hat, fiel das Wertpapier nachbörslich über 2 Prozent. Das muss nicht zwangsläufig auch für Infineon gelten, Investoren richten ihren Blick aber auf die zukünftige Geschäftsentwicklung. Passen diese Kennzahlen wie im vorliegenden Fall nicht, kann lediglich eine Abwärtsvariante für den Kursverlauf gezeichnet werden.

Die Quartalszahlen an sich fielen jedoch im Rahmen der gedämpften Erwartungen aus. Angesichts der Entwicklung in den ersten beiden Quartalen wird erwartet, dass ein Umsatzwachstum am unteren Ende der prognosti­zierten Spanne erreicht werden kann. Dieses liegt bei 9 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,15. Die Segmentergebnis-Marge sollte dabei etwa 17,5 Prozent betragen.In Anbetracht der Abschwächung des Wachstums werden die bisher geplanten Investitionen um 100 bis 200 Millionen Euro gekürzt

Interessant gestaltet sich aktuell das Kursniveau der Aktie dennoch. Infineon notiert seit Tagen knapp unter dem 200-Tage-Durchschnitt und konsolidiert seinen vorherigen Kurssprung darunter aus. Aufgrund des enttäuschenden Ausblicks dürfte jedoch ein merklicher Pullback zu Beginn des heutigen Handels anstehen. Dies würde sich nicht gerade positiv auf den Mehrfachboden im Bereich von 15,75 Euro auswirken. Auf mittelfristiger Sicht kann ein Trendwechsel aber erst über dem EMA 200 gelingen.

Hürde EMA 200

 

Technologietitel haben ihre Verluste in den letzten Wochen merklich aufgearbeitet, der Ausblick enttäuscht aber, Short-Positionen auf Infineon unter Beachtung der vorliegenden Zahlen und einer negativen Vorbörse sind möglich. Als kurzfristiger Zielhorizont ist der Bereich um 18,40 Euro zu nennen, darunter bestünde bei entsprechender Abgabebereitschaft der Käufer, die Möglichkeit bis an glatt 18,00 Euro abzugeben. Über ein Investment in das Faktor-Zertifikat Short auf Infineon (WKN VA60A3)mit einem fest eingebauten Hebel von 4 kann bei einer rückläufigen Kursentwicklung eine überdurchschnittliche Rendite erwirtschaftet werden. Eine hierzu passendes Stop-Management ist im Bereich von zunächst 19,85 Euro zu betreiben und stetig anzupassen.

Dynamische Kursschwankungen erwarten

Ein mögliches Gegenszenario sieht hingegen oberhalb der runden Kussmarke von 20,00 Euro einen anschließenden Lauf der Infineon-Aktie zum nächsthöheren Widerstand um 20,88 Euro vor. Sollte es unerwartet gelingen auch diesen zu durchbrechen, stünde einem weiteren Lauf bis ein 22,50 Euro nur wenig in Wege, der Dreifachboden im Bereich von 15,75 Euro könnte damit endlich einen Abschluss finden.

 

Infineon (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Faktor-Zertifikat Short auf Infineon

Strategie für fallende Kurse
WKN: VA60A3 Typ: Faktor
akt. Kurs: 6,49 - 6,739 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 9,86 Euro Basiswert: Infineon
Richtung: Short akt. Kurs Basiswert: 19,40 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 18,00 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 55 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor-Update: Beiersdorf

Ziel in Reichweite

 

Die letzte Woche vorgestellte Long-Idee über das ausgewählte Faktor-Zertifikat Long auf Beiersdorf (WKN VA6Z7Z)auf eine merkliche Gegenbewegung auf die vorausgegangenen Abgaben bei Beiersdorf hat sich bislang zur vollsten Zufriedenheit entwickelt. Eine Stop-Anhebung auf ein Niveau von 87,00 Euro oder höher wäre jetzt von Vorteil. Bis zum Zieleinlauf bei 89,00 Euro kann die Long-Position aber noch laufen gelassen werden. Möglich wäre dann die Beendigung der Long-Idee, oder aber Fortsetzung mit kleineren Positionsgrößen. In jedem Fall ist mit einem Dämpfer um 89,00 Euro zu rechnen!

 

Beiersdorf (Tageschart in Euro)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück