Stabile Nachfrage

Gold: Unsicherheit stützt Goldpreis


Zunehmende Unruhen im Nahen Osten und rückläufige Aktienmärkte im europäischen Raum sorgen bereits seit Mitte Dezember für eine merklich gesteigerte Nachfrage nach dem glänzenden Edelmetall. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf den Gold-Future vor.

Nach einem fast sechsjährigen Abwärtstrend und rückläufigen Kursnotierungen beim Goldpreis wurde die Abwärtsspirale gegen Ende 2015 offenbar beendet. Aber erst Mitte letzten Jahres konnte der Abwärtstrendkanal tatsächlich verlassen werden und führte auf ein erstes Zwischenhoch bei 1.357 US-Dollar aufwärts. So richtig in Fahrt kam der Trendwechsel aber noch nicht, zuletzt taten sich Investoren mit der Hürde von 1.300 US-Dollar schwer. Dieser Jahresauftakt lässt Käufer jedoch hoffen und macht wieder Long-Positionen wieder attraktiver. Denn die relative Stärke und eine gesteigerte Nachfrage könnten in den kommenden Wochen einen Preisaufschwung erleichtern. Nicht zuletzt wird die Nachfrage aber auch von politischen Faktoren hochgehalten, wodurch sich das Bild auch ganz schnell wieder ändern kann.



Langläufiges Investment

 

Ein Kursanstieg des Goldpreises an die Jahreshochs aus 2017 bei 1.357 US-Dollar könnte nun bevorstehen. Dazu sollte aber ein Wochenschlusskurs über dem Niveau von 1.300 US-Dollar etabliert werden, damit es zu weiteren Kapitalzuflüssen und folglich steigenden Notierungen kommt. Ein nachhaltiger Anstieg darüber kann schließlich weiteres Kurspotenzial bis an die Zwischenhochs aus 2016 bei 1.375 US-Dollar freisetzen und rechtfertigt hierdurch eine Long-Strategie. Mit einem Faktor-Zertifikat Long auf den Gold-Future (WKN VL51ZA) können mittelfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einem weiter steigenden Goldpreis  ausgehen, mit einem Hebel von 8 überproportional profitieren. Bleiben hingegen die Notierungen per Wochenschlusskurs unter 1.300 US-Dollar stecken, so könnte dies ein Anzeichen für einen Fehlausbruch sein. Ein Wiedereintauchen in die vorherige Handelsspanne zwischen 1.200 und 1.300 US-Dollar sollte dann zwingend einkalkuliert werden. Im Zuge dessen wäre sogar ein Rückzug des Goldpreises an die Jahrestiefs aus 2016 bei 1.122 US-Dollar umsetzbar.

 

Gold-Future (Monatschart in US-Dollar)

Tendenz:

Faktor-Zertifikat Long auf Gold

Strategie für steigende Kurse
WKN: VL51ZA Typ: Faktor
akt. Kurs: 6,01/6,02 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 5,27 Euro Basiswert: Gold-Future
akt. Kurs Basiswert: 1.291,00 US-Dollar
Laufzeit: endlos Kursziel: 1.357,00 US-Dollar
Faktor: 8,0 Kurschance:
Order über Börse Stuttgart

Faktor-Update: RWE St.

Stabilisierung schreitet voran

 

Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres konnte das Wertpapier des Energieversorgers RWE ein frisches Verlaufshoch aufstellen. Auch wenn die Aktie keine überragende Kursdynamik an den Tag legt, ist eine Aufwärtsbewegung weiter zu favorisieren und lässt das zuletzt vorgestellte Faktor-Zertifikat Long auf RWE (WKN VS89L6) weiter zulegen. An der Long-Strategie wird daher uneingeschränkt festgehalten.

 

RWE St. (Tageschart in Euro)

Tendenz:


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück