Seit fünf Monaten Stillstand

Deutsche Börse: Klappt‘s diesmal?


Seit etwas mehr als fünf Monaten tendiert das Wertpapier der Deutschen Börse in einer engeren Handelsspanne grob seitwärts und lässt Anleger ungeduldig auf weitere Impulse hoffen. Aktuell notiert der Wert an der oberen Barriere und lässt Hoffnungen auf ein mögliches Ausbruchsszenario damit aufkommen.

In den letzten Jahren hat die Volatilität bei der Aktie der Deutschen Börse merklich zugenommen, seit 2018 bewegt sich der Wert zwischen 92,92 sowie 170,15 Euro auf der Oberseite grob seitwärts. Zwar hat sich die Deutsche Börse zuletzt wieder im Bereich zwischen grob 130,00 und 141,50 Euro eingependelt, kommt aber durch die anhaltende Seitwärtsphase bestehend seit November letzten Jahres nicht wirklich vom Fleck. Für Hoffnungen auf einen möglichen Ausbruch aus der Range sorgt jedoch der jüngste Anstieg mit höheren Tiefs zurück an die obere Begrenzung sowie den EMA 200. Sollte die anhaltende Konsolidierung demnach auf der Oberseite aufgelöst werden, würde dies ein Folgekaufsignal mit entsprechend harmonischen Kursmustern seit dem letzten Verlaufstief aus Oktober/November bei 124,85 Euro darstellen.

Doppelhoch vs. Ausbruch

Von einem nachhaltigen Kaufsignal kann an der aktuellen Stelle noch nicht gesprochen werden, erst wenn das Papier der Deutschen Börse mindestens über ein Niveau von 142,20 Euro zulegt, dürfte sich eine positive Signallage auf der Oberseite mit Zielen um 145,20 sowie grob 148,30 Euro einstellen. Um hiervon bestmöglich und mit einem konstanten Hebel profitieren zu können, kann beispielsweise das Faktor Zertifikat Long auf Deutsche Börse WKN VS89KJ zum Einsatz kommen. Eine Fortsetzung der bestehenden Seitwärtsbewegung ist als neutral zu bewerten, Abschläge auf rund 135,00 Euro kämen in diesem Fall nicht überraschend. Ins bärische Lager würde das Papier der Deutschen Börse dagegen unterhalb von 130,00 Euro wechseln, dann wären Abschläge sogar auf 124,85 Euro kurzfristig vorstellbar.

Deutsche Börse AG (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long auf Deutsche Börse

Strategie für steigende Kurse
WKN: VS89KJ Typ: Faktor
akt. Kurs: 1,13 – 1,14 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 100,00 Euro Basiswert: Deutsche Börse AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 141,40 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 1,54 Euro
Faktor: 8,0 Kurschance: + 35 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor Update: Henkel VZO

Trendwende nimmt Form an

 

Bei der in der letzten Woche vorgestellten Long-Idee auf Henkel über das Faktor Zertifikat Long auf Henkel WKN VS51JV hat sich eine positive Signallage eingestellt, der Wert konnte über den EMA 200 sowie die Hürde um 95,00 Euro zulegen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit auf eine mittelfristige Trendwende sowie erfolgreicher Abschluss der inversen SKS-Formation merklich an, bis zu einem eindeutigen Trendwechsel müssen Bullen allerdings noch nachlegen. An der Idee wird weiter festgehalten, allerdings muss zur vollständigen Umsetzung noch deutlich mehr Zeit einkalkuliert werden.

Henkel VZO (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück