Umsätze kräftig gestiegen

Deutsche Börse: Allzeithochs im Fokus


Die jüngsten Turbulenzen an den Finanzmärkten haben dem Handelsplatzbetreiber Deutsche Börse ein starkes erstes Quartal beschert. Entsprechend positiv reagierte die Aktie und schoss direkt an die Verlaufshochs aus dem abgelaufenen Jahr aufwärts. Ein Durchbruch könnte neuerliche Long-Signal auf mittelfristiger Basis freisetzen.

Der DAX-Konzern steigerte seine Nettoerlöse im ersten Quartal um satte 24 Prozent auf 1,06 Mrd. Euro, das operative Ergebnis stieg zeitgleich auf 687 Mio. Euro. Besonders die Prognose für das Gesamtjahr wurde sehr positiv seitens der Investoren aufgenommen, der Frankfurter Konzern rechnet mit Nettoerlösen in Höhe von mehr als 3,8 Mrd. Euro, das erwartete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen soll in diesem Jahr deutlich übertroffen werden.

Ausbruch abwarten

Trotz der relativen Stärke der letzten Wochen und einem Anstieg an die Verlaufshochs aus dem abgelaufenen Jahr bei 170,15 Euro sollte für ein mittelfristiges Folgekaufsignal erst noch ein nachhaltiger Ausbruch über dieses Niveau abgewartet werden. Nur hierdurch ließe sich weiteres Kurspotenzial zunächst an 178,95 und darüber 199,65 Euro für das Papier der Deutschen Börse ableiten und entsprechend nachhandeln. Hierzu könnte beispielsweise ein Zertifikat mit einem fest eingebauten Hebel zum Einsatz kommen, wie beispielsweise das Faktor Zertifikat Long auf Deutsche Börse WKN MA4Y3R. Ein Verbleib unterhalb der Höchststände aus dem abgelaufenen Jahr könnte aber noch einmal Begehrlichkeiten bärischer Marktteilnehmer wecken, Abschläge auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 159,99 Euro kämen nicht überraschend. Nur tiefer als 153,10 Euro sollte es nach Möglichkeit nicht mehr gehen, dieses könnte nämlich eine Verkaufswelle zurück auf 144,20 Euro auslösen.

Deutsche Börse AG (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Faktor Zertifikat Long auf Dt. Börse AG

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA4Y3R Typ: Faktor
akt. Kurs: 18,84 – 18,88 Euro Emittent: Morgan Stanley
Ausgabepreis: 9,47 Euro Basiswert: Deutsche Börse AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 168,65 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 32,09 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 70 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: Sartorius AG

 

Am Scheideweg

 

Die letzte Woche vorgestellte Short-Idee auf Sartorius über das Faktor Zertifikates Short auf Sartorius WKN VX00RL trägt bereits kleinere Früchte. Allerdings wurden die aktuellen Jahrestiefs bei 301,50 Euro noch nicht nachhaltig getriggert, weshalb sich ein Verkaufssignal noch in Arbeit befindet. Trotzdem kann an der Short-Idee festgehalten werden, sobald Sartorius unter die aktuellen Jahrestiefs von 301,50 Euro rutscht. Hierzu sollte jedoch ein nachhaltiger Wochenschlusskurs abgewartet werden, anderenfalls könnte es noch zu einem tragfähigen Doppelboden kommen, der wiederum Bullen Auftrieb verleihen würde.

Sartorius AG (Tageschart in Euro)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück