Stabilisierung am EMA 200 gestartet

CAC 40® Index: Hoffnungsvoller Doppelboden


Der französische Leitindex CAC 40® versucht sich seit gut sechs Wochen an einer Stabilisierung um den 200-Wochen-Durchschnitt und könnte damit einen temporären Boden ausbilden. Das ist zwar noch nicht der große Wurf, aber schon Mal ein Anfang.

Ohnehin hält sich der französische Leitindex vergleichsweise gut, seit den Jahreshochs bei 5.657 Punkten hat das Barometer lediglich einen Abschlag von 13,4 % Prozent einstecken müssen – beim DAX-Index waren es gut 19 Prozent. Zwar war auch hier der Oktober einer der schwersten Verlustmonate in jüngster Zeit, woraus neue Jahrestiefs bei 4.894 Zählern folgten, aber die Abschläge eben nicht so groß.

Nun macht sich im Bereich der Jahrestiefs ein hoffnungsvoller Boden breit, der zusätzlich mithilfe des gleitenden Durchschnitts EMA 200 auf Wochenbasis getragen wird. Dabei kehrte die Einsicht von Käufern vergleichsweise spät ein, denn mit dem Kursrückgang auf unter 5.000 Punkte drohte das Barometer seine Unterstützung aus den letzten beiden Jahren zu verlassen und ein Folgeverkaufssignal aufzustellen. Kurzfristig aber haben derzeit Bullen die etwas besseren Karten, dass jetzt für einen Long-Einstieg genutzt werden kann.

Abwärtstrend noch intakt

 

Über das Faktor-Zertifikat Long auf CAC 40® Index (WKN VN61T4) mit einem fest eingebauten Hebel von 8 können aktive Anleger auf Sicht der kommenden Tage bis Wochen an einer potenziellen Gegenbewegung an die letzten Zwischenhochs aus November um 5.165 Punkten partizipieren. Spätestens um 5.225 Zählern dürfte aber der Gegendruck von Verkäufern wieder überwiegen, wodurch an dieser Stelle auch mit einem Ende der Erholungsbewegung gerechnet werden muss. Eine vollständige Umsetzung der Strategie bietet in diesem Fall eine Rendite von gut 23 Prozent.

Boden technisch noch im Aufbau

Doch das Konstrukt steht noch auf recht wackligen Beinen, sollte sich die Wirtschaftsstimmung noch weiter eintrüben, könnte der Doppelboden floppen und Abgaben zunächst in den Bereich der Jahrestiefs um 4.894 Punkten hervorrufen. Dies würde jedoch ein Zeichen von Schwäche an Marktteilnehmer aussenden und im weiteren Verlauf womöglich Verluste auf die darunter gelegene Unterstützung bei 4.748 Punkten einläuten.

 

CAC 40® Index (Wochenchart in Punkten)

Tendenz:

Faktor-Zertifikat Long auf CAC 40®

Strategie für steigende Kurse
WKN: VN61T4 Typ: Faktor
akt. Kurs: 9,04 - 9,09 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 10,00 Euro Basiswert: CAC 40® Index
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 4.994,98 Punkte
Laufzeit: endlos Kursziel: 5.225,00 Punkte14,41 US-Dollar
Faktor: 8,0 Kurschance: + 23 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor-Update: AMD

Aktie klopft an Abwärtstrend!

 

Die in der letzten Woche vorgestellte Short-Strategie auf den US-Chiphersteller AMD lief zunächst in die gewünschte Richtung, dann aber drehte die Aktie unerwartet ihre Richtung und attackierte ihren kurzfristigen Abwärtstrend. Ein Ausbruch scheint sehr bald möglich, die Strategie über das Faktor-Zertifikat Short auf AMD (WKN VA543A) muss daher aus Sicherheitsgründen eingestellt werden. Die gestrige Tageskerze in Form eines Hammers lässt nämlich auf eine bullische Kontraktion bei AMD schließen!

 

AMD (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück