Erfreuliche Entwicklung

BASF: Vertrauen kehrt langsam zurück


Noch immer befindet sich das Papier des Chemiekonzerns BASF in einem intakten Abwärtstrend, im Bereich einer sehr markanten Unterstützung aus 2020 zeichnet sich jedoch eine klare Stabilisierung ab. Um von einem mittelfristigen Trendwechsel möglichst konstant zu profitieren, könnte der Einsatz eines Faktor Zertifikates ganz sinnvoll sein.

Seit den Verlaufstiefs aus Anfang 2020 und einem Kursstand von 37,36 Euro läuft eine breite Aufwärtsbewegung und brachte Anfang dieses Jahres Kursgewinne an 72,88 Euro hervor. Mit einem Test des übergeordneten Horizontalwiderstandes von rund 75,00 Euro scheiterte BASF und ging anschließend in den aktuellen Abwärtstrend über. Nichtsdestotrotz lässt sich eine positive Tendenz seit Anfang letzten Jahres ableiten. Im Bereich von 61,00 Euro versucht sich der Wert nun an einem Boden und könnte diesen mit den höheren Tiefs der jüngsten Vergangenheit gefunden haben. Zu einem Trendwechsel hat es zwar noch nicht gereicht, aber eine gute Vorbereitung sollte jetzt nicht fehlen.

Trendwechsel denkbar

Der Trend spricht ganz klar für steigende Kursnotierungen nach der jüngsten Entwicklung, noch immer hindern jedoch zahlreiche Hürden die BASF-Aktie an einem Trendwechsel. Ein Anstieg über den 200-Wochen-Durchschnitt bei 65,58 Euro könnte jedoch das Blatt langsam wenden und zu einem ersten Ausbruchsversuch führen. Zugewinne an die Sommerhochs bei 69,52 Euro kämen dann rasch ins Spiel, darüber wäre schließlich ein Rücklauf zurück an die Jahreshochs bei 72,88 und darüber die Hürde von rund 75,00 Euro denkbar und könnte beispielsweise über das mit einem fest ausgestatteten Hebel von 4,0 Faktor Zertifikat Long auf BASF WKN MA4XMT nachgehandelt werden. Sollte die BASF-Aktie unerwartet unter 60,00 Euro zurücksetzen, müsste mit einem längeren Abschwung mit Zielen bei 56,10 und womöglich noch 50,00 Euro gerechnet werden.

BASF SE (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long auf BASF SE

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA4XMT Typ: Faktor
akt. Kurs: 7,49 – 7,50 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 9,94 Euro Basiswert: BASF SE
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 63,20 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 10,50 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 40 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: RWE AG

 

Im Seitwärtsblues

 

Nach Vorstellung der letzten Handelsidee zu RWE über das Faktor Zertifikat Long auf RWE WKN VA60KD ist es bislang noch zu keinem aussagekräftigen Kaufsignal gekommen, noch immer tendiert das Wertpapier des Energieversorgers zwischen 30,00 und 34,00 Euro grob seitwärts. Die Einstiegsvoraussetzung in besagtes Investment ist jedoch ganz klar definiert, hier müssen sich Analysten und Investoren noch eine Weile lang gedulden, wie das aktuelle Chartbild es vermuten lässt. Anschließend aber könnte man bei erfolgreicher Auflösung der Schiebephase über den vorgestellten Schein überdurchschnittlich profitieren.

RWE AG (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück