Kurs halbiert

Allianz startet Gegenbewegung


Nach einem gut vier Wochen lang anhaltenden Ausverkauf an den Börsen macht sich in vielerlei Aktien eine Stabilisierung bemerkbar. Hierzu zählt auch das Wertpapier der Allianz, die derzeit auf einem mittelfristig entscheidenden Unterstützungsniveau aufsitzt.

Der Wert der Allianz-Aktie hat sich in den letzten vier Wochen nahezu halbiert, von 232,60 Euro Anfang dieses Jahres fiel das Papier wie ein Stein auf die mittelfristig entscheidende Unterstützung aus 2013/2014 und 2016 um 120,00 Euro zurück. Erst in diesem Bereich und dieser Woche macht sich eine gewisse Stabilisierungstendenz bemerkbar, aktuell weist das Papier einen Wert von 131,74 Euro auf. Die jüngst geschnürten Hilfspakete rund um den Erdball tragen Anfang dieser Woche zu einer sichtlichen Beruhigung der Finanzmärkte bei, dies eröffnet naturgemäß Handelsgelegenheiten auf der Oberseite, zumal sich die asiatischen Märkte am Dienstag von ihrer freundlichen Seite zeigen und für die heimische Börse ebenfalls ein starker Tagesauftakt erwartet wird.

Starker Titel

 

Natürlich ist eine positive Vorbörse noch keine Garantie für ausgeprägte Kursgewinne, dennoch präsentiert sich ausgerechnet Allianz vorbörslich als einer der stärksten Titel im DAX. Dies könnte für die nächsten Handelsstunden einen Kursgewinn zunächst an 140,00 Euro bedeuten, darüber könnten schließlich die Widerstandsmarken um 147,95 und 156,30 Euro ins Visier der Händler genommen werden. Wer bei gewöhnlichen Zertifikaten nicht an Hebel verlieren möchte, kann hierzu beispielsweise auf das mit einem konstanten Hebel von 5 ausgestattete Faktor Zertifikat Long auf Allianz WKN MF1G4Q zurückgreifen und überproportional von einem Aufschwung partizipieren. Aufgrund der zu erwartenden Schwankungsbreite in der aktuellen Marktphase, sollte eine Verlustbegrenzung noch unter den aktuellen Jahrestiefs angesetzt werden. Erst darunter dürften sich weitere Abgaben durchsetzen und in den Bereich von grob 100,00 Euro abwärts führen. Ein rasches Eingreifen seitens der Marktteilnehmer wird allerdings stets vorausgesetzt, falls der Wind an den Börsen wieder drehen sollte.

 

Allianz (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Faktor Zertifikat Long auf Allianz

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF1G4Q Typ: Faktor
akt. Kurs: 0,85 – 0,89 Euro Emittent: Morgan Stanley
Ausgabepreis: 9,62 Euro Basiswert: Allianz
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 131,74 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 2,88 Euro
Faktor: 5,0 Kurschance: + 80 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: Adidas

Support zeigt Wirkung

 

Ein Blick auf den Kursverlauf der Adidas-Aktie seit Vorstellung der Long-Idee aus letzter Woche offenbart eine positive Tendenz. Adidas konnte um fünf Euro zulegen, der vorgestellte Schein Faktor Zertifikat Long auf Adidas mit der WKN VA60DX weist ein Kursplus von gut 8 Prozent auf. Damit ist die Erholungsbewegung bei Adidas allerdings noch nicht am Ende angelangt, weitere Preissteigerungen in den Bereich von 200,00 Euro, darüber an 218,00 Euro könnten aufgrund der sich abzeichnenden Stabilisierung an den Aktienmärkten noch folgen. Ein striktes Stoppmanagement sollte jedoch nicht ausbleiben, aktuell bietet sich das Niveau von grob 171,00 Euro gemessen am Basiswert an.

 

Adidas (Wochenchart in Euro)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück