Aktie schlägt hacken

Adidas: Nach 50 Prozent Verlust jetzt eine Erholung?


Die Kursverluste an den Aktienmärkten haben sich auch zu Beginn dieser Handelswoche weiter fortgesetzt, allerdings scheinen Anleger wieder etwas Hoffnung zu schöpfen und angesichts der massiven Intervention von Regierungen und Notenbanken bei Wertpapieren zuzugreifen. Ausgerechnet das Papier von Adidas liegt auf einer mehrjährigen Unterstützung auf und könnte mithilfe dieser eine scharfe Gegenbewegung starten.

Bis Januar dieses Jahres kannte das Wertpapier von Adidas nur eine Richtung, und diese war steil gen Norden gerichtet. Dabei erreichte die Aktie ein schwindelerregendes Hoch bei 317,45 Euro. Das entspricht auf Sicht der letzten zwei Jahre einem Kursaufschlag von gut 90 Prozent. Die scharfe Korrektur der letzten Wochen halbierte den Wert des Sportartikelherstellers auf nahezu 160,00 Euro. Doch damit liegt das Wertpapier zugleich auf einer äußerst wichtigen Unterstützung aus den Jahren 2016/2017 und 2018 auf. Womöglich kann dieser Support zu einer temporären Stabilisierung verhelfen.

Märkte weiter unruhig

 

In China scheint sich die Lage rund um das Corona-Virus etwas zu entspannen, während Europa und die USA noch vor den größten Herausforderungen stehen. Aktionäre griffen im gestrigen Handel trotzdem beim Wertpapier von Adidas zu und hievten die Aktie knapp 5 Prozent ins Plus. Damit scheint das Niveau von 160,00 Euro als Stütze zunächst gut zu funktionieren, weitere Zugewinn auf 195,00 Euro, darüber sogar in den Widerstandsbereich aus 2018 um 218,00 Euro wären jetzt auf Sicht der nächsten Stunden durchaus vorstellbar. Wer an einer potenziellen Erholung teilhaben möchte, kann dies über einen Schein mit einem konstanten Hebel von 5,0 tun. Dazu bietet sich bestens das Faktor Zertifikat Long auf Adidas mit der WKN VA60DX an. Sollte jedoch das runde Unterstützungsniveau von 160,00 Euro nachhaltig aufgegeben werden, würden weitere 35 Prozent Kursverlust auf 120,00 Euro drohen.

 

Adidas (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Faktor Zertifikat Long auf Adidas

Strategie für steigende Kurse
WKN: VA60DX Typ: Faktor
akt. Kurs: 0,31 – 0,34 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 7,010 Euro Basiswert: Adidas
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 175,70 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 0,67 Euro
Faktor: 5,0 Kurschance: + 97 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor Update: Allianz

Der Markt wollte es anders

 

Aktien rund um den Erdball standen bis Montag in einem massiv unter Druck und haben Verluste im hohen zweistelligen Bereich eingefahren. Die zuletzt vorgestellte Long-Idee über das Faktor Zertifikat Long auf Allianz WKN VE6XVB konnte sich dem Druck ebenso wenig entziehen, die Allianz-Aktie wurde schlichtweg weiter durchgereicht – eine nachhaltige Stabilisierung blieb aus und der Trade wurde nicht aktiviert.

 

Allianz (Wochenchart in Euro)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück