Mitlaufen oder zurückhalten?

Adidas: Aktien in zweiter Kaufwelle?!


Die Adidas-Aktie hängt dem Gesamtindex eindeutig hinterher. Doch die Lage aus technischer Sicht verbessert sich zusehends und birgt noch weiteres Potenzial. Offenbar wurde nämlich in der abgelaufenen Woche eine zweite große Kaufwelle gestartet.

Wertpapiere des größten deutschen Sportartikelherstellers Adidas hinken dem Gesamtmarkt klar hinterher, das global operierende Unternehmen wurde auch sehr viel härter getroffen und musste sogar auf staatliche Notfallkredite zurückgreifen. Das hat sich bislang auch eindeutig im Anlegerverhalten gezeigt, die Aktie scheiterte mit einem nachhaltigen Ausbruch über den 50-Tage-Durchschnitt (blaue Linie) und die Marke von 229,00 Euro Anfang April. Nach Beendigung der anschließenden Konsolidierung konnte der EMA 50 aber überwunden werden, zeitgleich wurde offensichtlich eine zweite große Kaufwelle gestartet und birgt über die Aprilhochs noch weiteres Aufwärtspotenzial. Auch der Horizontalwiderstand um 220,00 Euro scheint nun der Vergangenheit anzugehören.

Adidas mit Nachholbedarf

Die Wiedereröffnung zahlreicher Filialen rund um den Erdball und insbesondere in Asien verleiht Adidas wieder Auftrieb. Auch hierzulande kann das Unternehmen wieder Umsätze generieren, das scheint auch Anleger zu erfreuen. Solange sich Adidas auf Wochenschlusskursbasis oberhalb des EMA 50 halten kann, sind weitere Zugewinne an die Aprilhochs bei 229,00 Euro wahrscheinlich. Darüber dürften dann schließlich die zahlreichen Kurslücken aus Anfang April in Angriff genommen werden, eine maximale Ausdehnung der Erholungsbewegung wird auf 253,20 Euro beziffert. Ein kurzzeitig bärisches Szenario würde sich dagegen einstellen, wenn die Freitagstiefs bei 211,60 Euro unterschritten werden. In diesem Fall müsste mit Abgaben in den Bereich von 200,00 Euro gerechnet werden. Größere Verluste dürften dagegen unterhalb der Maitiefs von 189,40 Euro auftreten.

Adidas (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Faktor Zertifikat Long auf Adidas

Strategie für steigende Kurse
WKN: VF5DLH Typ: Faktor
akt. Kurs: 2,65 – 2,74 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 2,65 – 2,74 Euro Basiswert: Adidas
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 221,90 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 6,16 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 125 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor Update: AT&T

Es läuft…

 

Seit der letzten technischen Besprechung zum US-amerikanischen Telekommunikationskonzern AT&T konnte die Aktie erwartungsgemäß zulegen und seine Gewinne weiter ausbauen. Der vorgestellte Schein Faktor Zertifikat Long auf AT&T WKN MC2W42 weist derzeit einen Zuwachs von 6,7 Prozent aus. Das erste Ziel bei 30,18 US-Dollar hat die Aktie schon nahezu abgearbeitet, damit dürfte es aber noch nicht zu Ende gehen. Weitere Kurszuwächse an 31,87 US-Dollar stehen noch aus – an der Long-Strategie wird daher weiter festgehalten.

 

AT&T (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück