Jetzt langfristig profitieren

Aareal Bank: Ausgebrochen


Nicht nur Industrietitel profitieren vom anhaltenden Boom an den Aktienmärkten, sondern auch Bankenwerte konnten zuletzt deutlich zulegen. Darunter das Papier der Aareal Bank, das ich in der abgelaufenen Woche über einen mittelfristigen Abwärtstrend hinweggesetzt hatte.

Den letzten markanten Höhepunkt markierte die Aktie der Aareal Bank im ersten Halbjahr 2018 bei 42,93 Euro und ging anschließend nach einer vorausgegangenen und äußerst steilen Rallye in eine Konsolidierung über. Diese reichte coronabedingt bis März 2020 auf einen Tiefstand von 12,28 Euro abwärts. Von da an hatte sich wieder ein Aufwärtstrend eingestellt, der allerdings erst an Aufwärtsdynamik Anfang dieses Jahres gewann und in der abgelaufenen Woche schließlich über den letzten markanten Abwärtstrend zulegen konnte. Daraus könnte bei weiterem Kaufinteresse nun ein Kaufsignal entspringen und den Wert auf mittelfristiger Basis weitere Gewinne sichern.

Wochenschlusskurs gesetzt

Um von einem mittelfristigen Kaufsignal auf Sicht der nächsten Monate profitieren zu können, sollten ein Niveau von 23,50 Euro nicht mehr unterschritten werden. Zielmarken bei einem Long-Investment sind bei 27,28 und 31,50 Euro zu finden. Wer allerdings nicht an Performance einbüßen will, kann hierzu beispielsweise das mit einem festen Hebel von 4,0 ausgestattete Faktor Zertifikat Long auf die Aareal Bank WKN MC71SX einsetzen. Kurzzeitige Rückläufer hätten dagegen Platz bis auf das Ausbruchsniveau von 24,00 Euro. Tiefer sollte nach Möglichkeit nicht mehr gehen, weil sonst weitere Abschläge auf 22,66 und 21,51 Euro drohen würden. Dies würde entsprechend mit einem Fehlausbruch einhergehen und könnte weitere Verluste nach sich ziehen.

Aareal Bank (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long auf Aareal Bank

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC71SX Typ: Faktor
akt. Kurs: 3,02 – 3,04 Euro Emittent: Morgan Stanley
Ausgabepreis: 2,92 Euro Basiswert: Aareal Bank AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 25,24 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 5,41 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 78 Prozent
Morgan Stanley Zertifikate

Faktor Update: Deutsche Börse

An Zielmarke gekratzt

 

Aktien der Deutschen Börse konnten sich wie erwartet in der abgelaufenen Woche weiter aufwärts entwickeln und zu Beginn dieser Handelswoche in den Bereich der Zielmarke von 145,20 Euro vordringen. Die vorgestellte Long Strategie über das Faktor Zertifikat Long auf Deutsche Börse WKN VS89KJ liegt derzeit 15 Prozent in der Gewinnzone, allerdings wurde das zuletzt ausgerufene und absolute Ziel von 145,20/148,30 Euro noch nicht vollends erreicht. Daher wird an der Fortsetzung der Aufwärtsbewegung weiter festgehalten, auch wenn sich in dieser Woche ein kurzzeitiger Pullback einstellen sollte.

Deutsche Börse (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück