Reif für eine Korrektur?

Tesla: Chance von 265 Prozent p.a.


Raketenartig schoss die Aktie von Tesla nach oben. Nun aber ist die US-Aktie richtig heißgelaufen und womöglich reif für eine Korrektur. Mit einem StayLow-Optionsschein auf die Aktie von Tesla können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen.

Warum ist die Aktie von Tesla in den vergangenen Tagen dermaßen gestiegen? Womöglich weil Vorstandschef Elon Musk twitterte, dass man die Produktionsziele beim Hoffnungsträger Model 3 in Bälde erreichen werde. Laut Medienberichten könnte Tesla eine dritte Fertigungslinie in Betrieb nehmen. Apropos Model 3. Der Erfolg von Tesla scheint in sehr hohem Maße vom Model 3 abhängig, mit dem der Sprung von der Luxus-Nische in den Massenmarkt gelingen soll. Allerdings hörte man in den vergangenen Monaten immer wieder von Produktionsproblemen rund um das Model 3. Nun aber scheint der Aktienmarkt fest damit zu rechnen, dass Tesla alsbald eine neue Fertigungslinie installieren und seine Produktionsziele tatsächlich erreichen könnte. So jedenfalls kann man den jüngsten Kurssprung interpretieren.

Enttäuschungspotenzial

Das Enttäuschungspotenzial bei der Tesla-Aktie scheint nach der jüngsten Kursexplosion aber groß. Bisherige Produktionsprobleme beim Model 3, Unfälle mit dem Autopilot und Spekulationen über notwendige Finanzspritzen – damit hatte die Aktie von Tesla vor dem jüngsten Kurssprung zu kämpfen. Weiterhin schreibt Tesla rote Zahlen. Und: Die Aktie von Tesla wird aktuell auf Basis von 2017 mit einem Umsatzvielfachen von 4,5 gehandelt – im Kurs der Aktie steckt somit ein gerüttelt Maß an Fantasie. Hinzu kommt: Die Zeit spielt gegen Tesla. Denn im Massenmarkt tummeln sich etablierte wie namhafte Auto-Hersteller, die günstigere Elektroautos planen. Aus charttechnischer Sicht stellt das Allzeithoch bei 389,61 US-Dollar eine signifikante Widerstandsmarke dar. Zudem befindet sich die Aktie nach dem jüngsten Kursanstieg im überkauften Terrain.

Strategie

Mit einem StayLow-Optionsschein auf Tesla Motors (WKN ST0N34) können sehr risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 43 Prozent oder 265 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie von Tesla bis einschließlich 21.09.2018 durchgehend unter der Knockout-Schwelle von 440 US-Dollar bewegt. Bis zur KO-Schwelle haben die Notierungen aktuell einen Abstand von 21 Prozent. Wenn die Aktie von Tesla Motors das aktuelle Allzeithoch bei 389,61 Dollar überwinden und auch nachhaltig über die psychologisch bedeutsame Marke von 400 Dollar steigen kann, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch rasche Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden.

Tesla Motors (in US-Dollar)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 389,61 US-Dollar (Allzeithoch)

StayLow auf Tesla Motors (Stand: 19.06.2018, 10.30 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: ST0N34 Typ: Staylow
akt. Kurs: 6,84/6,99 Euro Emittent: Société Générale
Schwelle: 440,00 US-Dollar Basiswert: Tesla Motors
akt. Kurs Basiswert: 370,83 US-Dollar
Laufzeit: 21.09.2018 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 43,1% (265% p.a.)
Quelle: Börse Frankfurt

Exotic-Trader-Update: Fresenius Medical Care

Weiterhin aussichtsreich

Weiterhin in einer klassischen Seitwärtsbewegung befindet sich die Aktie der im DAX notierten Fresenius Medical Care. Der Inline-Optionsschein auf Fresenius Medical Care (WKN ST1F07), den wir vor zwei Wochen im „Exotic-Trader“ vorgestellt haben, notiert aktuell etwas unter Vorstellungsniveau, bleibt aber nach unserem Dafürhalten aussichtsreich. Wenn die Aktie unter das Kurstief des vergangenen Jahres bei 73,87 Euro fällt oder über das aktuelle Jahreshoch bei 93,82 Euro steigt, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch sofortige Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden.

Fresenius Medical Care (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Vonovia

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 93,82 Euro
Unterstützungen: 73,87 Euro // 79,28 Euro

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück