Hohe Seitwärtsrendite!

Telekom: Starke Unterstützung?


Der Wachstumsplan der Deutschen Telekom für die kommenden Jahre steht. Die T-Aktie scheint zudem moderat bewertet. Mit einem Discount Call Optionsschein auf die Deutsche Telekom kann man eine hohe Rendite erzielen – ohne dass die Aktie steigen muss.

Die Deutsche Telekom will weiter wachsen. So soll der Free Cashflow, sprich der Zahlungsüberschuss, bis 2021 durchschnittlich um 10 Prozent pro Jahr steigen. Nichts desto trotz wolle man auch weiterhin in den Breitbandausbau investieren. Dies bleibt nach Angaben des DAX-Konzerns nach wie vor ein Schwerpunkt der Unternehmens-Strategie. „Wir sind bekennende Netzinvestoren. Mit Milliarden für Millionen. Wir setzen unseren Breitband-Ausbau mit Glasfaser forciert fort“, sagte Vorstandschef Tim Höttges vor wenigen Wochen auf dem Kapitalmarkttag in Bonn. Konkret: In Deutschland sollen bis Ende kommenden Jahres 80 Prozent der Haushalte mit Glasfaser-Infrastruktur der Telekom für schnelles Internet erreicht werden.

Moderate Bewertung

Bei Lösungen für Geschäftskunden setzt die Deutsche Telekom auf die Wachstumsfelder von T-Systems wie Internet der Dinge, Cloud und Sicherheitslösungen. Für diese Bereiche erwartet T-Systems bis 2021 ein deutliches Wachstum. Damit soll das stagnierende oder leicht rückläufige klassische Telekommunikations- und IT-Geschäft von T-Systems überkompensiert werden, teilte die Telekom mit. Mit einem für 2019 geschätzten Gewinnvielfachen von 12,8 scheint die T-Aktie keineswegs zu teuer. Ein Kurs-Cashflow-Verhältnis von 4,1 spricht ebenfalls für eine moderate Bewertung. In charttechnischer Hinsicht konnte sich die Telekom-Aktie in den vergangenen Monaten eine signifikante Unterstützung bei 12,72 Euro herausarbeiten.

Strategie

Mit einem Discount Call Optionsschein auf Deutsche Telekom (WKN ST23P5) können risikobereite Anleger eine maximale Rendite von 27 Prozent oder 53 Prozent p.a. erzielen, wenn die Telekom-Aktie am 21. Dezember 2018 auf oder über dem Cap von 13,00 Euro notiert. Dann nämlich kommt es zur maximalen Auszahlung von 1 Euro pro Schein. Notiert die T-Aktie am 21. Dezember dieses Jahres indessen auf oder unter 12,00 Euro, verfällt der Schein wertlos. Der Break Even, sprich die Gewinnschwelle, liegt aktuell bei 12,80 Euro. Sollte die Aktie der Deutschen Telekom die Unterstützung bei 12,72 Euro nachhaltig unterschreiten, würde sich das Chartbild verschlechtern, so dass dann ein vorzeitiger Ausstieg erwogen werden sollte.

Deutsche Telekom (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Unterstützungen: 12,72 Euro

Discount Call auf Deutsche Telekom (Stand: 03.07.2018, 09.45 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: ST23P5 Typ: Discount-Call
akt. Kurs: 0,78/0,79 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 12,00 Euro Basiswert: Deutsche Telekom
Cap: 13,00 Euro akt. Kurs Basiswert: 13,39 Euro
Laufzeit: 21.12.2018 Kursziel: 1,00 Euro
Kurschance: + 26,6% (53,3% p.a.)
Quelle: Börse Frankfurt



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück