Börse Daily am Sonntag

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Lufthansa, Vonovia, HeidelDruck, Lanxess, Apple, Verizon, Alphabet


Das erste Quartal ist vorüber, der DAX stieg um mehr als acht Prozent.Jedoch bestehen Zweifel, ob er dieses Tempo auch im zweiten Jahresviertel beibehalten kann. Lesen Sie in dieser Ausgabe die aktuellen Analysen zum DAX, Lufthansa, Vonovia, Heidelberger Druck, Lanxess, Apple, Verizon und Alphabet.

Der Brexit bleibt an den Finanzmärkten nach wie vor das präsente Thema, obwohl es nach wie vor keine wirkliche Richtung gibt. Das britische Parlament stimmt ab und lehnt ab, eine Lösung ist nach wie vor nicht in Sicht. Peinlicher geht es kaum. Freundlicher haben die Akteure in der letzten Woche hingegen die zunehmende Entspannung zwischen den USA und China wahrgenommen, so dass ein Teil der Verluste der vorausgegangenen Woche nun wieder ausgeglichen wurde.

Vor den Wahlen in der Türkei fährt die türkische Lira einmal mehr wilde Achterbahn. Das ist aber vor allem auf die Vorgehensweise des amtierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zurückzuführen, der wieder einmal lauthals poltert. Die Finanzmärkte reagierten darauf erschrocken, so dass sich die Anleger zurückziehen. Ein Ausverkauf türkischer Aktien und Anleihen ist die Folge. Die Zinskosten für den türkischen Staat explodieren. Insofern bleibt die türkische Lira interessant.

Gold und Silber befinden sich derzeit vor einer erkennbaren Hürde in einer kleinen Konsolidierung. Wir gehen aber nach mehrmaligen Ausbruchsversuchen davon aus, dass der nächste Anlauf von mehr Glück gekrönt sein könnte. Insofern bleiben die beiden Edelmetalle auf der Beobachtungsliste. Palladium scheint hingegen die zuletzt entstandene Übertreibung abzubauen und präsentiert sich seit letzter Woche deutlich schwächer. Mehr Infos hierzu finden Sie auf www.boerse-daily.de.

Weiter ohne Richtung

(29.03.2019) Der DAX zeigte sich am Freitag wie erwartet weiterhin volatil. Am Ende notierte der deutsche Leitindex wieder über der Marke von 11500 Punkten. Charttechnisch wäre eher mit wieder fallenden Kursen zu rechnen, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Börse-Daily-Experte Christian Zoller analysiert den DAX anhand verschiedener Indikatoren und entwickelt daraus seine Trading-Strategie auf den Index!

Lufthansa: Chance von 210 Prozent p.a.

(26.03.2019) Hohe Treibstoffkosten drückten auf den Gewinn der Deutschen Lufthansa. Zudem litt die Aktie unter Konjunkturängsten. Mit einem Inline-Optionsschein mit Schwellen zwischen 16 und 24 Euro auf die Lufthansa-Aktie können risikofreudige Anleger bis Mitte Juni eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Apple steigt ins Streaming-Geschäft ein

(26.03.2019) Das US-Hardwareunternehmen Apple baut sein Geschäft zum Dienstleister weiter aus und attackiert ab Herbst etablierte Online-Streamer mit einem eigenen Dienst. In einer ersten Reaktion am Montag gaben die Kursnotierungen des Wertpapiers jedoch nach. Ist die Kursfantasie schon wieder raus? Lesen Sie hier weiter.

Verizon: Ausverkauf zu Handelsbeginn

(28.03.2019) Die Aktie von Verizon steht seit Handelsbeginn auf der Verkäuferliste der Händler und führt die Verliererseite im Dow Jones an. Praktisch waren alle Branchentitel am Donnerstag betroffen. Bei 58 US-Dollar sollte sich die Aktie aber stabilisieren, ehe ein Verkaufssignal kommt. Enge Beobachtung ist notwendig. Lesen Sie hier weiter.

Call auf Vonovia: Nullzinsphase bleibt

(29.03.2019) Die Nullzinsphase geht weiter. Die EZB hat das so entschieden. Das spielt den Immo-Unternehmen in die Karten. Von steigenden Notierungen könnte ein Call-Optionsschein auf die Vonovia-Aktie mit einem Basispreis bei 40 Euro und einer Fälligkeit erst im Dezember 2021 überproportional profitieren. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick

EUR/PLN: Kaufsignal wahrscheinlich

(29.03.2019) Das Währungspaar von Euro (EUR) in Polnischen Zloty (PLN) schraubt sich am letzten Tag dieser Woche merklich gen Norden, woraus nun ein Kaufsignal folgen könnte. An der Seitwärtsphase bis zu den Hochs um 4,35 PLN von Oktober und Februar dürfte dies aber vorerst noch nichts ändern. Lesen Sie hier weiter.

Heideldruck: Chance von 177 Prozent

(27.03.2019) Kann die Aktie von Heidelberger Druck einen Boden bilden? Die HeidelDruck-Aktie ist aktuell aus mehreren Gründen einen näheren Blick wert. Wir erläutern diese. Für risikobereite Anleger stellen wir entsprechend in dieser Spotlight-Ausgabe einen Mini Future Long auf HeidelDruck vor. Lesen Sie hier weiter.

Lanxess Short: 66-Prozent-Chance

(25.03.2019) Nach dem Fehlausbruch in der vergangenen Woche zeigt sich die Lanxess-Aktie angeschlagen. Schon zuvor hatte der Wert eine nur unterdurchschnittliche Entwicklung verzeichnet. Mit einem Open End Turbo Short auf Lanxess könnte sich eine Trading-Chance von 66 Prozent ergeben. Lesen Sie hier weiter.

Wie viele Alpha-Wetten hat Alphabet im Portfolio?

(28.03.2019) Trend und Innerer Wert von Alphabet weisen nach oben. Larry Page und Sergey Brin beweisen, dass sie auch abseits der Suchmaschine Werte generieren. Bei KI-Lösungen führt kein Weg an beiden vorbei. Mit einem Mini Future Long auf Alphabet könnte sich eine Trend-Chance von 30 Prozent ergeben. Lesen Sie hier weiter.

Trading für Berufstätige

Mit einem geringen Zeitaufwand an der Börse erfolgreich handeln: In der etablierten DZ BANK-Webinarreihe stellen wechselnde Referenten jede Woche ihre Sicht auf den Markt vor, vermitteln wertvolle Tipps und Tricks und diskutieren erfolgversprechende Strategien mit ganz konkreten Hinweisen zur Positionierung. Sichern Sie sich zu diesen Informationen Ihren Zugang. Melden Sie sich an und schalten Sie jeden Montag von 19 bis 20 Uhr ein!

Morning Mail und Morning Call

Nur wer Fakten kennt, kann Entscheidungen treffen. Aus diesem Grund bietet ING Markets einen morgentlichen Newsletter an. Mit der kostenlosen Morning Mail inklusive Morning Call erhalten Anleger noch vor Markteröffnung Informationen zu wichtigsten Basiswerten und einen Überblick über die Marktentwicklung. Die Insights werden exklusiv für ING Markets von unserem Börse-Daily-Experten Christian Zoller jeden Tag speziell für Sie erstellt. Hier anmelden.

Börse Stuttgart Anlegerclub

Ein Club, der alles zum Thema Börse bietet: Wer jeden Handelstag aktuelle Markt- und Wertpapier-Informationen per E-Mail beziehen möchte, meldet sich an zum Börse Stuttgart Anlegerclub. Neben den wertvollen Informationen per Index-Check (börsentäglich), Basiswert-Check (dienstags) und ETF-Check (donnerstags) bietet der Anlegerclub Live-Webinare, ein Anlegermagazin, Rabatte, Angebote und vieles mehr. Die Anmeldung ist kostenlos.

Wochenvorschau


Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück