von Jürgen Sterzbach

115-Prozent-Chance mit Apple

Die Apple-Aktie behauptet sich über einer wichtigen Unterstützung bei 92 US-Dollar. Von dort aus könnte sich technisch eine Erholung bis zur Oberseite der Trendbewegung einstellen. Mit einem Mini Future Long kann sich bei steigenden Notierungen eine Trend-Chance von 115 Prozent ergeben.

Google-Holding Alphabet löste Apple anhand der Marktkapitalisierung als wertvollstes Unternehmen ab, obwohl Apple bei Umsatz und Gewinn höhere Werte erzielt. Ende Januar legte Apple seine Quartalszahlen vor. Von Oktober bis Dezember ergab sich ein Rekordgewinn von 18,4 Milliarden US-Dollar, der noch einmal um zwei Prozent über dem Vorjahresquartal lag. Auch der Umsatz legte zu, obwohl der iPhone-Absatz nur um 0,4 Prozent stieg. Hier liegt auch ein Grund, warum Google derzeit teurer als Apple gehandelt wird, denn es kann mit Projekten wie selbst fahrenden Autos und vernetzten Häusern derzeit spannendere Geschichten erzählen. Bei Apple dagegen war zuletzt keine bahnbrechende Innovation mehr in Sicht. Der Termin für die nächste Keynote, das Event, auf dem Neuigkeiten vorgestellt werden, steht fest. Am 15. März könnten neue Modelle von iPhone, iPad und Apple Watch präsentiert werden, wobei für den Herbst dieses Jahres dann das nächste iPhone 7 geplant ist.

Apple (Tageschart in US-Dollar)

 

Technisch befindet sich die Aktie von Apple derzeit in einer interessanten Situation. Nach einer seit Dezember nahezu durchgängig fallenden Bewegung steht sie an der Unterseite des mittelfristigen, seit Mitte letzten Jahres bestehenden Abwärtstrends, der aktuell zwischen 94 und 116,30 US-Dollar beschrieben werden kann. Dort verharren die Notierungen bereits seit ein paar Tagen und wissen bei 92 US-Dollar eine bedeutende Unterstützung unter sich. Diese wurde manifestiert durch einen Intraday-Ausbruch nach unten und gewann Ende Januar wieder an Bedeutung, als sich die Aktie bis 92,39 US-Dollar annäherte. In diesem Bereich kann für die Apple-Aktie trotz des übergeordnet bestehenden Abwärtstrends eine technische Erholung einsetzen, welche die Notierungen im Trendkanal bis zur oberen Begrenzung um 115 US-Dollar führen kann, wo in Kürze auch die 200-Tage-Linie verlaufen sollte.

Apple (Wochenchart in US-Dollar)

Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN CW8079) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Apple-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 6,7 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 11,1 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann hier unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 91,50 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich zum aktuellen Wechselkurs von Euro in US-Dollar ein Stoppkurs von 1,01 Euro. Ein Kursziel auf kurze Sicht kann sich im freundlichen Umfeld um 115 US-Dollar befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 3,9 zu 1.

Steigende Kursesteigende aktie
Kennzahlen 
 
 WKN:CW8079
 Akt. Kurs:1,43 – 1,44 Euro
 Basispreis:80,67 US-Dollar
 Barriere:84,00 US-Dollar
 Laufzeit:Open End
 
 
 Typ:Mini Future Long
 Emittent:Citigroup
 BasiswertApple
 Kursziel:3,10 Euro
 Kurschance:115 Prozent
 
Order über Börse Stuttgart
 
 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück