von Frank Sterzbach

Volkswagen: Chance von 175 Prozent

Dieses Kursziel sorgt für Aufsehen! Die Analysten von Goldman Sachs sehen für die VW-Aktie ein Kursziel von 215 Euro. Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf die Aktie des Wolfsburger Autokonzerns vor.

Der VfL Wolfsburg hat den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga auf den letzten Drücker via Relegation geschafft. Obdessen dürfte die Stimmung in der Konzernzentrale von Volkswagen gut sein in diesen Tagen. Denn Volkswagen gehören 100 Prozent der Anteile an der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH. Auch der Autokonzern scheint nach dem unseligen Dieselskandal den Abstiegskampf gemeistert zu haben. Obschon „Diesel-Gate" das Unternehmen aus dem DAX noch eine ganze Weile beschäftigen dürfte. So berichtete beispielsweise das „manager magazin", dass noch etwa 6 Mio. Diesel-Fahrzeuge umgerüstet werden müssen. Im ersten Quartal aber verdiente Volkswagen unter dem Strich 3,4 Mrd. Euro. Was im Vergleich zum Vorjahr eine beachtliche Steigerung von 43 Prozent bedeutet. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat gestern ihr Kursziel für die Volkswagen-Vorzugsaktien von 209 auf 215 Euro angehoben und die Einstufung auf „Conviction Buy List" belassen. Die Ergebnisverbesserung des Autokonzerns könnte schneller vonstatten gehen als der Markt derzeit noch erwarte, so die Einschätzung der Analysten.


Neuer Börsenbrief

 
 

  

Charttechnisch gut unterstützt 

Zum Chart. Seit Februar des vergangenen Jahres befindet sich die Aktie von Volkswagen in einem Aufwärtstrendkanal. Die untere Begrenzungslinie dieses Trendkanals verläuft derzeit bei etwa 128,50 Euro. Die Kurstiefpunkte des aktuellen Jahres bilden zudem in der Region von 130 Euro eine horizontale Unterstützung. Zuvor könnte bereits die 200-Tage-Linie bei aktuell 132,79 Euro unterstützend wirken. Mit einem Mini Future Long (WKN SE5PQQ) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden VW-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 3,1 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt aktuell 29 Prozent. Bitte beachten Sie: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann hier unterhalb des Aufwärtstrendkanals im Basiswert bei 128,05 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 3,61 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel für die VW-Aktie kann um 215 Euro liegen. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei dieser Trading-Idee beläuft sich somit auf 9,2 zu 1.

Tageschart: Volkswagen Vz. (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
VW Turbo

 

Steigende Kurse: Mini Future Long
steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 31.05.2017, 07.45 Uhr)
 
 
 WKN:SE5PQQ
 Akt. Kurs:4,47/4,48 Euro
 Basispreis:91,95 Euro
 Barriere:96,46 Euro 
 Laufzeit:endlos 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 Typ:Mini Future Long
 Emittent:Société Générale
 BasiswertVolkswagen Vz.
 Kursziel:12,31 Euro
 Kurschance:175 Prozent
 
 



Spotlight-Update: MorphoSys

67 Prozent im Plus 

Richtig steil ging die Aktie von MorphoSys in den vergangenen Handelswochen. Vor sechs Wochen haben wir Ihnen im „Spotlight" einen Mini Future Long auf MorphoSys (WKN SE5PP3) präsentiert. Dieser konnte seitdem um 67 Prozent klettern. Aktuell aber befindet sich die Aktie von MorphoSys nach einer beachtlichen Kurs-Rally in einem kurzfristig überkauften Zustand. Eine Konsolidierung sollte daher in naher Zukunft nicht überraschen.

 

Tageschart: MorphoSys (in Euro)

Seitwärtstendenz Aktie
MorphoSys Turbo

 

Boersen-TV Experten im Interview Börse Daily

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück