von Maciej Gaj

Dollar Tree: Brechen jetzt alle Dämme?

Logo Most wanted

Zweifelsohne erlebte das Wertpapier von Dollar Tree in 2016 seinen Höhepunkt, kam aber mit der Zeit aber wieder zurück und droht nun weiter abzutauchen - Dabei steht die Aktie geradewegs auf der Schwelle zu einem größeren Verkaufssigna und bietet daher hervorragende Short-Chancen.

Die Papiere des Gemischtwarenladenhändlers aus den USA Dollar Tree markierten zuletzt im Sommer 2016 ihren vorläufigen Höhepunkt bei 99,93 US-Dollar und drehten anschließend wieder zur Unterseite ab. Dabei fielen die Notierungen bis auf das Unterstützungsniveau von grob 73,00 US-Dollar zurück, wo sich die Aktie seit November letzten Jahres in eine Seitwärtsbewegung aufhält. Immer wieder werden die jüngsten Tiefs getestet, diesmal kam es sogar zu einem leichten Unterschreiten dieses Unterstützungsniveaus, was Käufer unmittelbar in Zugzwang bringt. Denn sollte die Verkaufswelle weiter anhalten, so ist ein größeres Verkaufssignal zu erwarten und kann entsprechend auf der Short-Seite nachgehandelt werden.

stoppkurs

Tradinggruppe 2.0 Link

stoppkurs

Wochenschlusskurs von entscheidender Bedeutung

Sobald das Unterstützungsniveau um 72,55 US Dollar nachhaltig und per Wochenschlusskurs aufgegeben wird, sind direkte Abgaben auf rund 60,00 US-Dollar zu erwarten - darunter könnte es sogar bis in den Bereich von 53,96 US-Dollar weiter abwärts gehen und kann bestens über entsprechende Short-Positionen nachgehandelt werden. Die Verlustbegrenzung sollte sich bei einem eindeutigen Rückfall aber noch oberhalb der runden Marke von 75,00 US-Dollar aufhalten, falls das Wertpapier einen zu erwartenden Pullback vollziehen sollte. Deutlich aufhellen würde sich das Chartbild hingegen erst oberhalb von 83,48 US-Dollar, dann könnte nämlich ein Rücklauf an die runde Marke von 91,41 US-Dollar starten. Möglicherweise könnte dies sogar ein Sprungbrett für einen Test der Hochs aus 2016 bei 99,93 US-Dollar darstellen.

 

Dollar Tree (Tageschart in US-Dollar):

Abwärtstrend Aktie  
 Dollar Tree fallende Kurse Verkaufssignal Pullback kurzfristig Boerse Daily

Unterstützungen: 70,46; 69,50; 68,27; 66,56; 65,00; 63,91 US-Dollar

Widerstände: 74,40; 75,58; 76,77; 78,61; 80,00; 80,93 US-Dollar

 

Strategie: Verkauf unterhalb von 72,50 US-Dollar beginnen

Sobald die Notierungen von Dollar Tree per Wochenschlusskurs unter das Niveau von 72,50 Uhr gerutscht sind, wird ein Rücklauf auf 60,31 US-Dollar wahrscheinlich und kann über entsprechende Short-Positionen bestens nachgehandelt werden. Trotzdem bleibt ein Stop-Niveau oberhalb von 75,00 US-Dollar noch erforderlich.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück