von Maciej Gaj

Aareal Bank: Ein ziemlich heißer Nebenwert!

Logo Most wanted

Bislang hielt sich das Wertpapier der Aareal Bank in einem übergeordneten Abwärtstrend auf und fiel zuletzt an seine Zwischentiefs aus Mitte 2013 zurück. In dieser Handelswoche gelang jedoch ein unerwarteter Turnaround in dem Wertpapier, sowie ein Ausbruch über einen kurzfristigen Abwärtstrend, der noch weiteres Aufwärtspotential bereithalten dürfte.

Übergeordnet befindet sich die Aktie seit März 2015 in einem deutlichen Abwärtstrend und fiel zunächst auf die markante Unterstützungszone von 28,20 Euro zurück. Im Januar dieses Jahres ging es weiter abwärts, was den Wert schließlich auf ein Verlaufstief Anfang Februar von 21,51 Euro abwärts geführt hat. Erst in diesem Unterstützungsbereich aus Mitte 2013 konnte ein nachhaltiger Turnaround etabliert werden, der bereits ein gutes Stück weit gelaufen ist. Die zu erwartende Gegenbewegung hält allerdings noch viel höheres Aufwärtspotential bereit, was bestens Anleger über ein kurzfristiges Long-Investment nachhandeln können. Zudem zeigen sich die Kursnotierungen innerhalb der ersten Phase der Gegenbewegung äußerst dynamisch, weshalb der Anlagehorizont auch auf wenige Wochen beschränkt bleiben dürfte.

stoppkurs

Tradinggruppe 2.0 Link

stoppkurs

Gegenbewegung erst am Anfang, los geht’s…

Innerhalb der laufenden Erholungsbewegung sollten Kursgewinne bis direkt 26,00 Euro problemlos zu schaffen sein. Erst in diesem Bereich trifft die Aktie der Aareal Bank auf den gleitenden Durchschnitt EMA 50, sowie den Horizontalwiderstand und könnte kurzfristig konsolidieren. Darüber ist jedoch ein Folgeanstieg bis zur zentralen Widerstandsmarke von 28,20 Euro zu erwarten, der bestens über ein Investment in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UT8427) nachgehandelt werden kann. Hierbei kann eine maximale Rendite-Chance von bis 107 Prozent entstehen, die binnen weniger Wochen ins Depot des Anlegers geholt werden kann. Stopps sollten sich aber noch unterhalb von rund 23,00 Euro befinden, falls das Wertpapier der Aareal Bank zuvor versuchen sollte die Kurslücke aus Anfang dieser Woche zu schließen. Bärische eintrüben dürfte sich das Chartbild hingegen unterhalb der Augusttiefs von 21,51 Euro, dann drohen nämlich Rücksetzer auf die runde Marke von 20,00 Euro.

 

Aareal Bank (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Aareal Bank steigende Kurse Kaufssignal Doppelboden kurzfristig Kursgewinne Boerse Daily

Unterstützungen: 24,13; 23,51; 22,57; 22,00; 21,51; 20,00 Euro

Widerstände: 25,33; 25,43; 25,73; 26,00; 26,34; 27,00 Euro

 

Strategie: Sofortige Long-Positionen zu favorisieren.

Gelingt der zu erwartende Kursanstieg bis zum favorisierten Kursniveau von 26,00 Euro, so können Anleger über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UT8427) bis zu 32 Prozent Rendite erwarten. Stopps sollten zunächst nicht höher als etwa 23,00 Euro liegen, um der Aktie der Aareal Bank etwas Spielraum zu geben. Mutige Anleger setzen hingegen jetzt schon auf steigende Notierungen, und erwarten am Ende eine Rendite von bis zu 107 Prozent.

 

Steigende Kursesteigende aktien
Kennzahlen 
 
 WKN:UT8427
 Akt. Kurs:0,28 - 0,29 Euro
 Basispreis:22,5034 Euro
 KO-Schwelle:22,5034 Euro
 Laufzeit:Open End
 
 
 Typ:Unlimited Turbo Long
 Emittent:UBS
 BasiswertAareal Bank
 Kursziel:28,20 Euro
 Kurschance:107%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück